Kursangebote >> Kursbereiche >> Allgemeinbildung >> Länderkunde, Geografie

Seite 1 von 2

Anmeldung möglich Deep South USA

(Maulbronn, ab Do., 9.11., 19.30 Uhr )

Die US-Südstaaten haben ihre eigene Romantik zwischen Jazz, Ol' Man River und "Vom Winde verweht". Folgen Sie den Schröders, Reiseradler aus Leidenschaft, auf ihrer 3000-km-Radtour zunächst durch Louisiana nach Big Easy New Orleans, wo der Jazz "erfunden" wurde. Am Weg liegen interessante Plantagenhäuser von vor dem amerikanischen Bürgerkrieg, wir überqueren den Mississippi, machen eine Rundfahrt mit dem letzten noch erhaltenen Paddlewheeler und kommen dann über den Süden Alabamas nach Florida. Dort findet man an der Golfküste die wohl schönsten Strände Nordamerikas, doch dieses Land hat weit mehr zu bieten: Eine Menge interessanter Naturparks etwa, wo es Alligatoren, Manatees und seltene Vogelarten zu bestaunen gibt, dann die Wohn- und Arbeitssitze von Persönlichkeiten wie Thomas A. Edison und Ernest Hemingway. Zum Schluss geht es über den Overseas Highway bis ganz hinunter nach Key West da sind wir dann schon fast in Cuba.
Viele Hintergrundinformationen und spannende Anekdoten runden diesen Vortrag ab. Im Anschluss geben die Autoren auch gerne noch Tipps, wie man eine solche Reise am besten organisiert - egal ob mit oder ohne Rad.

Anmeldung möglich Tibet - Abenteuerpfade auf das Dach der Welt

(Mühlacker, ab So., 12.11., 17.00 Uhr )

"Bitte vergesst uns Tibeter nicht": Die Botschaft eines der Reisebegleiter, der Inge Rötlich und Matthias Flügel auf das Dach der Welt begleitet, wirkt nach. Freiheit ist nicht selbstverständlich. Wer abhängig ist und trotzdem würdevoll lebt, verdient Achtung -
und Beachtung. Es sind diese so tiefen wie wachrüttelnden Begegnungen, denen sich die Reportagefotografen und Alpinsportler aus Böblingen verbunden fühlen. Ein wesentlicher Grund, ihre Trekkingtour mit anderen zu teilen. Ihre Begeisterung veranlasst sie, andere an diesen berührenden Alltagsszenen der überaus gastfreundlichen Menschen teilhaben zu lassen und den unbeschreiblichen Anblick der Achttausender im Himalaya erlebbar zu machen. Eine faszinierende Trekking- Reise in das Mount-Everest Gebiet, die ihre Zuschauer auf den Friendship Highway von Kathmandu in Nepal zum Mount Everest entführt. Die Wegstrecke führt über Lhasa in Tibet, die verbotene Stadt. Schlechtes Wetter, lange Wartezeiten und erschütternde Kontraste halten die Reisenden nicht auf. Sie gelangen schließlich in die höchst gelegene Klosteranlage der Welt auf über 5000 Meter in eisiger Gebirgslandschaft. Das Kloster Rongbuk, gleichzeitig Ausgangspunkt zum Mount Everest Basislager für alle, die offen dafür sind, staunend dem größten Berg der Erde zu "begegnen". Inge Rötlich und Matthias Flügel gelingt es eindrucksvoll, das größte Hochland der Welt in greifbare Nähe zu rücken. Kurzum: Geheimnisvoll. Wachrüttelnd. Ermutigend. Abenteuerpfade zu Mensch, Natur und sich selbst.
Die Multivisionsshow für alle, die bereit sind, aufzubrechen.

auf Warteliste elumatec AG in Lomersheim - Betriebsbesichtigung

(Mühlacker, ab Do., 16.11., 14.30 Uhr )

Raum für Tradition und Ideen - seit 1928

Bereits 1928 wurde elu am Stammsitz in Mühlacker gegründet. Heute sind wir der führende Premiumanbieter im Bereich Profilbearbeitung für unterschiedlichste Anforderungen und Werkstoffe.
Mit 720 Mitarbeitern sowie eigenen Tochtergesellschaften und Händlern in über 50 Ländern weltweit sind wir dabei immer in Kunden Nähe. Einzigartige Referenzen, eine Vielzahl an Patenten und Erfindungen, über 28.000 Kunden sowie mehr als 5.000 produzierte Stabbearbeitungszentren sind Ergebnis und Ausdruck unseres Erfolges. Alle elumatec Maschinen werden am Standort Lomersheim produziert.
Bei dem Firmenrundgang wird die gesamte Wertschöpfungskette, von den Rohteilen bis zu fertigen Maschinen und kompletten Bearbeitungszentren, gezeigt.

Wichtige Hinweise:
- Im gesamten Werk ist das Fotografieren und Filmen verboten.
- Sie sollten mindestens 18 Jahre alt sein.
- Bestimmte Bereiche sind für Träger von Herzschrittmachern oder medizinischer Implantate verboten.


Treffpunkt: An der Pforte der elumatec AG, Pinacher Str. 61, 75417 Mühlacker.
Parkmöglichkeiten auf den ausgewiesenen Besucherparkplätzen und den Parkplätzen bei der Festhalle Lomersheim.

freie Plätze MDS Abele GmbH & Co. KG - Betriebsbesichtigung

(Mühlacker, ab Mi., 22.11., 14.30 Uhr )

MDS Abele wurde bereits im Jahre 1946 als Familienunternehmen von Werner Abele gegründet. Als Teil einer Unternehmensgruppe mit 5.000 Mitarbeitern, werden am Standort Mühlacker 150 Mitarbeiter beschäftigt.
Erleben Sie bei Ihrem Rundgang in unserem Haus, wie aus 740° Grad Celsius heißem Aluminium Druckgussteile für die Automobilindustrie bei bis zu 600 bar Druck hergestellt werden. Diese werden anschließend auf hochpräzisen Fertigungsmaschinen bearbeitet, montiert und gereinigt.
Nutzen Sie außerdem die Gelegenheit sich ein Bild über die Weiterentwicklung der MDS Abele GmbH zu machen.

Wichtige Hinweise:
- Im gesamten Werk ist das Fotografieren und Filmen verboten.
- Kinder unter 14 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten, ansonsten
bestehen keine Altersbeschränkungen. Sie sollten nur mobil und gut zu Fuß sein.
- Bitte tragen Sie festes Schuhwerk!

Treffpunkt: Am Haupteingang der MDS Abele GmbH & Co. KG
Industriestraße 89
75417 Mühlacker

Parkmöglichkeiten werden ab dem Hauptgebäude ausgewiesen.

auf Warteliste elumatec AG in Lomersheim - Betriebsbesichtigung

(Mühlacker, ab Do., 23.11., 14.30 Uhr )

Raum für Tradition und Ideen - seit 1928

Bereits 1928 wurde elu am Stammsitz in Mühlacker bei Stuttgart gegründet. Heute sind wir der führende Premiumanbieter im Bereich Profilbearbeitung für unterschiedlichste Anforderungen und Werkstoffe.
Mit 720 Mitarbeitern sowie eigenen Tochtergesellschaften und Händlern in über 50 Ländern weltweit sind wir dabei immer in Kunden Nähe. Einzigartige Referenzen, eine Vielzahl an Patenten und Erfindungen, über 28.000 Kunden sowie mehr als 5.000 produzierte Stabbearbeitungszentren sind Ergebnis und Ausdruck unseres Erfolges. Alle elumatec Maschinen werden am Standort Lomersheim produziert.
Bei dem Firmenrundgang wird die gesamte Wertschöpfungskette, von den Rohteilen bis zu fertigen Maschinen und kompletten Bearbeitungszentren, gezeigt.

Wichtige Hinweise:
- Im gesamten Werk ist das Fotografieren und Filmen verboten.
- Sie sollten mindestens 18 Jahre alt sein.
- Bestimmte Bereiche sind für Träger von Herzschrittmachern oder medizinischer Implantate verboten.


Treffpunkt: An der Pforte der elumatec AG, Pinacher Str. 61, 75417 Mühlacker.
Parkmöglichkeiten auf den ausgewiesenen Besucherparkplätzen und den Parkplätzen bei der Festhalle Lomersheim.
Mit dem Bahnhof begann 1853 das Eisenbahnzeitalter für die Doppelgemeinde Dürrmenz-Mühlacker. Ab 1863 wuchs der Grenzbahnhof und Eisenbahnknotenpunkt stetig und beschäftigte immer mehr Menschen. Eisenbahn, Elektrizität, Post und Telefon boten gute Rahmenbedingungen für die Ansiedlung von Unternehmen rund um den Bahnhof und so entwickelte sich innerhalb von 60 Jahren eine Industriestadt, die auch den Namen des Bahnhofs annahm.

freie Plätze MDS Abele GmbH & Co. KG - Betriebsbesichtigung

(Mühlacker, ab Mi., 29.11., 14.30 Uhr )

MDS Abele wurde bereits im Jahre 1946 als Familienunternehmen von Werner Abele gegründet. Als Teil einer Unternehmensgruppe mit 5.000 Mitarbeitern, werden am Standort Mühlacker 150 Mitarbeiter beschäftigt.
Erleben Sie bei Ihrem Rundgang in unserem Haus, wie aus 740° Grad Celsius heißem Aluminium Druckgussteile für die Automobilindustrie bei bis zu 600 bar Druck hergestellt werden. Diese werden anschließend auf hochpräzisen Fertigungsmaschinen bearbeitet, montiert und gereinigt.
Nutzen Sie außerdem die Gelegenheit sich ein Bild über die Weiterentwicklung der MDS Abele GmbH zu machen.

Wichtige Hinweise:
- Im gesamten Werk ist das Fotografieren und Filmen verboten.
- Kinder unter 14 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten, ansonsten
bestehen keine Altersbeschränkungen. Sie sollten nur mobil und gut zu Fuß sein.
- Bitte tragen Sie festes Schuhwerk!

Treffpunkt: Am Haupteingang der MDS Abele GmbH & Co. KG
Industriestraße 89
75417 Mühlacker

Parkmöglichkeiten werden ab dem Hauptgebäude ausgewiesen.

Anmeldung möglich elumatec AG in Lomersheim - Betriebsbesichtigung

(Mühlacker, ab Do., 30.11., 14.30 Uhr )

Raum für Tradition und Ideen - seit 1928

Bereits 1928 wurde elu am Stammsitz in Mühlacker gegründet. Heute sind wir der führende Premiumanbieter im Bereich Profilbearbeitung für unterschiedlichste Anforderungen und Werkstoffe.
Mit 720 Mitarbeitern sowie eigenen Tochtergesellschaften und Händlern in über 50 Ländern weltweit sind wir dabei immer in Kunden Nähe. Einzigartige Referenzen, eine Vielzahl an Patenten und Erfindungen, über 28.000 Kunden sowie mehr als 5.000 produzierte Stabbearbeitungszentren sind Ergebnis und Ausdruck unseres Erfolges. Alle elumatec Maschinen werden am Standort Lomersheim produziert.
Bei dem Firmenrundgang wird die gesamte Wertschöpfungskette, von den Rohteilen bis zu fertigen Maschinen und kompletten Bearbeitungszentren, gezeigt.

Wichtige Hinweise:
- Im gesamten Werk ist das Fotografieren und Filmen verboten.
- Sie sollten mindestens 18 Jahre alt sein.
- Bestimmte Bereiche sind für Träger von Herzschrittmachern oder medizinischer Implantate verboten.


Treffpunkt: An der Pforte der elumatec AG, Pinacher Str. 61, 75417 Mühlacker.
Parkmöglichkeiten auf den ausgewiesenen Besucherparkplätzen und den Parkplätzen bei der Festhalle Lomersheim.
Stadtrundgang zum Thema Handwerk und Industrie vor 1900
Schon vor der großen Industrialisierung war Mühlacker der bedeutendste Wirtschaftsstandort im Bezirk. Mühlackers Mehl- und Bierproduzenten zählten landesweit zu den Größten, Tabakwaren wurden deutschlandweit vertrieben. Tonindustrie, Maschinenbau und Seifensiederei standen in den Startlöchern zu überregionaler Geltung. Neben den üblichen dörflichen Berufen Schmied, Metzger, Bäcker und Küfer gab es moderne Handwerksbetriebe wie eine Buchdruckerei mit Ansichtskartenverlag.
Bei dem 1 ½ stündigen Spaziergang durch Mühlacker und Dürrmenz führt Sie Manfred Rapp zu den Standorten früherer Geschäftigkeit und zeigt Ihnen, was heute noch sichtbar ist. Das heute nicht mehr Sichtbare wird durch alte Ansichten begreifbar gemacht.
Nach dem Rundgang kann bis 17 Uhr die Ausstellung im Museum in der Kelter besucht werden.
Näheres bei Manfred Rapp, Tel. 07041-45026.

Anmeldung möglich Industrie im Wandel am Beispiel der Firma Friedrich Münch

(Mühlacker, ab Do., 11.1., 18.00 Uhr )

Ein Streifzug durch die Entwicklung ihrer innovativen Produkte von 1920 bis heute.
Vortrag mit Dieter Schweikert

In der dritten Generation in Familienbesitz, ist die Firma Münch mit ihren Markenprodukten weltweit aktiv und hochinnovativ. Angefangen von Friedrich Münchs Idee von Schuppen- und Ringgeflechtsbörsen aus Messing, die in Paris sehr gefragt waren, erstreckte sich die Entwicklung der Firma über Alpacca-Taschenbügel für Australien bis zur Weltneuheit "niroflex" aus verschweißtem Edelstahlringgeflecht für Schutzkleidung aller Art.
Seit Mitte der 1980er Jahre setzt zudem die Modebranche (Gianni Versace, Paco Rabanne) auf Münch, für die Alu-Schuppengeflechte in diversen Farben lackiert wird.
Als zweites Standbein ist das Schwesterunternehmen proMESH mit Ring- und Schuppengeflechten für architektonische Anwendungen tätig. So wurde für das Swarovski-Gebäude mit 250 Metern Länge das größte zusammenhängende Ringgeflecht der Welt entwickelt.

freie Plätze Dreidimensionale Reise durch Ontario / Kanada

(Wiernsheim, ab Do., 11.1., 19.00 Uhr )

Wir starten in Ottawa, der Hauptstadt Kanadas und verfolgen die Wachablösung vor dem Parlamentsgebäude. In Prince Edward County am Ontario See fühlen wir uns wie am Meer.
Vorbei an Toronto und den Niagarafällen geht es nach Kitchener, das vor hundert Jahren einmal Berlin hieß.
Hier lernen wir das Leben der früheren Einwanderer kennen, so wie es die Mennoniten heute noch praktizieren.
Zum Abschluss genießen wir die unberührte Natur des Algonquin Parks und versuchen den einen oder anderen Bewohner vor die Linse zu bekommen.
Durch die Aufnahmen in stereoskopischem 3D wird die Reise zu einem einzigartigen Erlebnis.

freie Plätze Exkursion ins Lapidarium des Landesmuseums Stuttgart

(Mühlacker, ab Mi., 24.1., 9.15 Uhr )

Besuch und Führung durch Kai Nehmann
Exkursion in Zusammenarbeit mit dem Historisch Archäologischen Verein Mühlacker (HAV)

Das Römische Lapidarium befindet sich im Gewölbekeller des Neuen Schloss mitten in der Stuttgarter Innenstadt. Hier sind in der Schausammlung "Steinerne Zeugen" etwa 100 Steindenkmäler aus einer Zeit zu bewundern, zu der große Bereiche von Südwestdeutschland zu den römischen Provinzen Obergermanien und Rätien gehörten.
Eine spannende Führung wird uns unter anderem spannende Vergleiche zur Jupiter- Giganten-Säule in Mühlacker vermitteln.

Treffpunkt: Bahnhof Mühlacker
Abfahrt in Mühlacker: 9.37 Uhr
Rückkehr nach Mühlacker: ca. 15.30 Uhr
Anmeldeschluss: Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis zum 16. Januar 2018.

Seite 1 von 2

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Mühlacker

Bahnhofstraße 15
75417 Mühlacker

Tel.: 07041 / 876 - 300
Fax: 07041 / 876 - 319
E-Mail: vhs@stadt-muehlacker.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag bis Donnerstag: 
8.00 - 12.30  und 13.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.00 - 12.30 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des Herbst- und Wintersemesters 2017/2018

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen