Kursangebote >> Kursbereiche >> Allgemeinbildung >> Länderkunde, Geografie

Seite 1 von 2

Stadtführung - Lienzingen - ein Etterdorf mit einer "Kirchenburg" und einem Hotel namens "Nachtwächter"

Was sich hinter den Begriffen "Etterdorf", "Kirchenburg" und dem Hotel namens "Nachtwächter" verbirgt, erfahren Sie bei dieser Führung.

Treffpunkt: Lienzingen, am Brunnen vor der Knittlinger Straße 13
Preis: 2,-€ pro Person - werden bei der Führung eingesammelt
Info: Die Führung ist nicht barrierefrei
Bei Rückfragen bitte Frau Dauner unter Tel. 07041/5605 verständigen
Bei einem Rundgang zuerst entlang der Enz, dann durch die Weinberge oberhalb der Enzschleife erfahren Sie wissenswertes über die Entstehung der Kulturlandschaft, Bedeutung von Wegen und vieles mehr. Wir gehen auch über Wengertstaffeln und steigen sogar eine Leiter hoch.

Treffpunkt: um 14.30 Uhr an der Enztalhalle in Mühlhausen
Preis: Spenden erwünscht
Info: Die Führung ist nicht barrierefrei, festes Schuhwerk erforderlich, aber für Kinder geeignet
Bei Rückfragen bitte Frau Dütsch unter Tel. 07041 45383 verständigen

Anmeldung möglich Eisenbahngeschichte

(Maulbronn, ab Di., 7.5., 19.00 Uhr )

Die Entwicklung der Eisenbahn im Oberamt Maulbronn bzw. im östlichen Enzkreis von 1835 bis heute

Die erste Eisenbahnlinie über die badisch-württembergische Grenze, eröffnet im Jahre 1853 mit den Bahnhöfen Mühlacker und Maulbronn, hat die wirtschaftliche Entwicklung der Gemeinden in der Region erheblich beeinflusst. Die alten Postkutschenstationen waren die Verlierer, der Bahnknoten Mühlacker entwickelte sich zur Stadt. Von den weiteren Eisenbahnplanungen wurde nur die Bahnlinie nach Maulbronn (Stadtbahnhof) 1914 realisiert. Für den Bahnanschluss von Knittlingen, Oberderdingen, aber auch Wiernsheim und den Plattengemeinden gab es zwar Pläne, teilweise wurde der Bau auch begonnen, doch tatsächlich wurden diese Projekte nicht vollendet. Erst mit der Schnellfahrstrecke Mannheim - Stuttgart wurde 1991 wieder ein Stück Eisenbahn durch den Enzkreis neu eröffnet - allerdings ohne Zustiegsmöglichkeiten. Auch hier führte der neue Verkehrsweg zu Gewinnern (Vaihingen/Enz) und Bahnhöfen mit Bedeutungsverlust (Mühlacker).

freie Plätze Stadtführung - Die Stadt, in der wir leben

(Mühlacker, ab So., 19.5., 14.00 Uhr )

Interessantes über Mühlacker für neu Zugezogene und alt Eingesessene und alle, die über unsere Stadt einfach mehr erfahren wollen. Sonntägliche Wanderung vom Bahnhof zum Museum mit Geschichten von früher und heute. Kurze Rast am Museum (Eisdiele) und dann steil hinauf zur Burgruine Löffelstelz mit Aussicht und Erläuterungen zur Enz und Dürrmenz

Infornation: Bitte ziehen Sie festes Schuhwerk an.
Es stehen zwei steile Anstiege an.

Treffpunkt: 14.00 Uhr Bahnhof Mühlacker
Preis: Spenden erbeten
Anmeldung erbeten, aber nicht unbedingt erforderlich.
Bei Rückfrage Herrn Manfred Rapp - Tel. 07041 74 04 anrufen.

freie Plätze Stadtführung - "Wenn die Enz erzählt"

(Mühlacker, ab Do., 30.5., 11.00 Uhr )

"Wenn die Enz erzählt" - über ihr Flussbett, über Pflanzen und Tiere

Stadtführer: Waltraud Pfau (Kräuterpädagogin) und Manfred Rapp (Hobbyhistoriker)

Wir begleiten die Enz durch das ehemalige Gartenschaugelände. Schon immer war hier das Leben von Mensch, Tier und Pflanze auf den Verlauf des Flussbettes und die Höhe des Wasserspiegels abgestimmt.
Wir tauchen ein in die Geschichte dieses Flussabschnitts und finden Stellen die von alten und neuen Geschichten erzählen. Hierbei kommen auch die Wildkräuter nicht zu kurz, die diese Umgebung erobern möchten.
Zum Abschluss genießen wir eine nahrhafte "Wilde" Suppe.


Treffpunkt: 11 Uhr Dürrmenz, Schulstraße 7 (Grünes Blatt)
Dauer: ca. 2 Std.
Kosten: 4 Euro + Spende für Imbiss
Anmeldung über Waltraud Pfau, Telefon 07041 3559 oder Manfred Rapp Telefon 45026 oder VHS Mühlacker

freie Plätze Stadtführung - Die Stadt, in der wir leben

(Mühlacker, ab So., 16.6., 14.00 Uhr )

Interessantes über Mühlacker für neu Zugezogene und alt Eingesessene und alle, die über unsere Stadt einfach mehr erfahren wollen. Sonntägliche Wanderung vom Bahnhof zum Museum mit Geschichten von früher und heute. Kurze Rast am Museum (Eisdiele) und dann steil hinauf zur Burgruine Löffelstelz mit Aussicht und Erläuterungen zur Enz und Dürrmenz

Infornation: Bitte ziehen Sie festes Schuhwerk an.
Es stehen zwei steile Anstiege an.

Preis: Spenden erbeten
Anmeldung über vhs Mühlacker erbeten, aber nicht unbedingt erforderlich.
Bei Rückfrage Frau Jakob-Bissem, Tel. 07041 83356 anrufen.
Mit einer Tour durchs heutige Mühlhausen geht es auf eine Reise in die Vergangenheit des kleinen, aber bemerkenswerten Stadtteils von Mühlacker.
Auf den Spuren von Schloss und Schlossherren, Wein und Weinbauern, Floß und Flößern, Mühlen und Müllern bis zu einem Mörder und dem Leben mit und an der Enz, reicht das Spektrum unserer Wanderung durch das idyllische Dorf. Beginnend am Schloss, gleich am Ortseingang lassen wir in fünf Stationen bis zum Friedhof die Geschichte Mühlhausens lebendig werden.
Information: Bitte tragen Sie festes Schuhwerk

Preis: 4 Euro - direkt bei Frau Lang vor Ort zu bezahlen
Kinder sind frei.
Anmeldung erbeten!
Ende 1810 tauchte der Ortsname Dürrmenz in Briefen der Schwäbischen Romantiker auf. Justinus Kerner, welcher den Geist des Dichterkreises aus Tübingen am besten verkörperte, hatte sich hier niedergelassen und lechzte nach geistigen Kontakten seiner romantischen Freunde. Besonders Ludwig Uhland wollte er hier treffen.
Was aus dem Ganzen geworden ist und welche Zeugnisse dieser Zeit noch zu sehen sind, erzählt Ihnen Stadtführer Manfred Rapp, diesmal im Kostüm des Ludwig Uhland, dem zeitlebens besten Freund von Justinus Kerner.

Treffpunkt: 16 Uhr Dürrmenz, Schulstraße 7 (Grünes Blatt)
Dauer: ca. 2 Std.
Kosten: 4 Euro
Anmeldung Manfred Rapp Telefon 07041/45026 oder VHS Mühlacker

freie Plätze Stadtführung - Die Stadt, in der wir leben

(Mühlacker, ab So., 25.8., 11.00 Uhr )

Interessantes über Mühlacker für neu Zugezogene und alt Eingesessene und alle, die über unsere Stadt einfach mehr erfahren wollen. Sonntägliche Wanderung vom Bahnhof zum Museum mit Geschichten von früher und heute. Kurze Rast am Museum (Eisdiele) und dann steil hinauf zur Burgruine Löffelstelz mit Aussicht und Erläuterungen zur Enz und Dürrmenz

Infornation: Bitte ziehen Sie festes Schuhwerk an.
Es stehen zwei steile Anstiege an.

Treffpunkt: 11.00 Uhr Bahnhof Mühlacker
Preis: Spenden erbeten
Anmeldung über vhs Mühlacker erbeten, aber nicht unbedingt erforderlich.
Bei Rückfrage Herr Rainer Wallinger, Tel. 07041 59 59 anrufen.
Anton Müller war der erste katholische Pfarrer in Mühlacker. Unter seiner aufopferungsvollen Leitung wurde die heutige katholische Kirche in Mühlacker errichtet. 1924/25 erbaut, ist sie eines der seltenen expressionistischen Bauwerke, die damals errichtet wurden.

Infornation:
- Treffpunkt vor der katholischen Kirche Herz-Jesu, Mühlacker
- Barrierefreie Führung

Preis: Spenden erbeten
Anmeldung über vhs Mühlacker erbeten
Rund um den ehemaligen Mühlehof hat sich das Antlitz der Stadtmitte in den letzten 50 Jahren immer wieder radikal geändert. Bei dem momentanen "Tabula rasa" Zustand bietet es sich an, zurück zu blicken. Was stand zu welcher Zeit an welcher Stelle? Mit einigen fotografischen und künstlerischen Ansichten versuchen wir uns einen Überblick zu schaffen. Nach dem Rundgang kann bis 17 Uhr die Ausstellung im Heimatmuseum besucht werden.

Treffpunkt: 14 Uhr Mühlacker, Heimatmuseum/Historische Kelter
Dauer: ca. 2 Std.
Kosten: 4 Euro
Anmeldung Manfred Rapp Telefon 07041/45026 oder VHS Mühlacker

freie Plätze Stadtführung - Die Stadt, in der wir leben

(Mühlacker, ab So., 13.10., 11.00 Uhr )

Interessantes über Mühlacker für neu Zugezogene und alt Eingesessene und alle, die über unsere Stadt einfach mehr erfahren wollen. Sonntägliche Wanderung vom Bahnhof zum Museum mit Geschichten von früher und heute. Kurze Rast am Museum (Eisdiele) und dann steil hinauf zur Burgruine Löffelstelz mit Aussicht und Erläuterungen zur Enz und Dürrmenz

Infornation: Bitte ziehen Sie festes Schuhwerk an.
Es stehen zwei steile Anstiege an.

Preis: Spenden erbeten
Anmeldung über vhs Mühlacker erbeten, aber nicht unbedingt erforderlich.
Bei Rückfrage Frau Jakob-Bissem, Tel. 07041 83356 anrufen.

Seite 1 von 2

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Mühlacker

Bahnhofstraße 15
75417 Mühlacker

Tel.: 07041 / 876 - 300
Fax: 07041 / 876 - 319
E-Mail: vhs@stadt-muehlacker.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag bis Donnerstag: 
8.00 - 12.30  und 13.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.00 - 12.30 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des Frühjahrs- und Sommersemesters 2019

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen