Kursangebote >> Kursbereiche >> Allgemeinbildung >> Länderkunde, Geografie

Seite 1 von 1

Gemeinsamer Besuch und Führung durch die Sonderausstellung

Napoleon Bonaparte, dessen Geburtstag sich 2019 zum 250. Mal jährt, ordnete die europäische Welt in vieler Hinsicht neu. Dies nimmt das Schmuckmuseum Pforzheim zum Anlass für eine Sonderausstellung zur neuen Art des Schmucks...

... und der Mode, die die napoleonische Zeit prägten. Es sind der Klassizismus als »Stil der Revolution« sowie der dekorative Empire-Stil, die sich in ganz Westeuropa bis nach Russland ausbreiteten. Die Wertvorstellungen der Aufklärung verlangten nach einer Ästhetik der Vernunft. Sie traf auf den Geschmack eines erstarkenden, selbstbewussten und gebildeten Bürgertums und bestimmte alle Bereiche der Kultur - von Architektur über Malerei, Möbel, Kleidung und Schmuck bis hin zu Literatur und Musik. Die bildende Kunst hatte den Geistesadel zu schaffen, um mit der Tradition des Geburtsadels zu brechen. Im Zuge der kaiserlichen Herrschaft Napoleons entfaltete der Empire-Stil seine repräsentative Pracht. Mit Arbeiten von Chaumet, dem Hofjuwelier Napoleons wird auch Schmuck aus seinem Umfeld zu sehen sein.

Treffpunkt: 10:10 Uhr am Schmuckmuseum in Pforzheim
Führungsbeginn: 10:30 Uhr

Die Gebühr beinhaltet die Führung und den Eintritt ins Museum

Wir bitten um Ihre Anmeldung bis zum 24. Oktober 2019

Anmeldung möglich Nepal - Mein Traum von Lo Mantang

(Mühlacker, ab Do., 5.12., 19.00 Uhr )

Das ehemalige verbotene Königreich "Upper Mustang" ist noch immer eines der geheimnisvollsten und exklusivsten Trekking-Ziele im Himalaya. Tagelange Wanderungen führen über hohe Pässe, tiefe Täler, wüstenhafte und bunte Erosionslandschaften, über tibetisch geprägte Dörfer bis fast an die tibetische Grenze nach Lo Mantang. Upper Mustang ist noch immer eines der abgelegendsten Gebiete der Welt. Das Gebiet ist von den Schluchten des Kali Gandaki bzw. Mustang Khola geprägt und war einst eine Handelsroute zwischen Tibet und Indien.

Anmeldung möglich Piemont

(Mühlacker, ab Do., 30.1., 19.00 Uhr )

Italien, Toskana, Florenz, Sonnenschirme, Liegestuhlreihen an Adria und Mittelmeer entlang kennt jeder. Touristenströme rauschen in den Süden, geradezu in beleidigender Unbeirrbarkeit "en passant" am reizvollen Piemont vorbei.

Anreise durch die flache Poebene; vorbei an Reisfeldern und einsamen Vierkannthöfen. Nun rückt ein gewaltiges Gebirge ins Bild. Das zweithöchste Bergmassiv Europas, der Monte Rosa. Auch die Cottischen Alpen im Westen, mit ihrer überragenden Spitze des Monviso geben uns zu verstehen; Piemont bedeutet: pedes montium, das zu Füßen der Berge gelegene Land.

- Wo 1861 das Königreich Italien ausgerufen wurde und Turin für vier Jahre Hauptstadt Italiens war.
- Mit dem Palazzo Madama, dem repräsentativen Stadtpalast Turins, der den Herrschern von Savoyen seit 1563 als Wohnsitz diente.
- Wo le Donne, die Frauen, den Weinberg bestellen und unter ihre Hand die Trauben des Dolcetto, zu großer Karriere gelangen.
- Wo Esel den Ton angeben; nessun tempo pressione (kein Zeitdruck) und sagen wann es weiter geht.
- Wo einsame Täler die Geschichte der Waldenser erzählen und in kleinen Orten, den Borgatas, Geige, Ziehharmonika und Drehleier die piemontesische Seele beflügeln und Tanzbeine in Schwingung bringen.
- Wo wir auf uralten Verbindungswegen, den Percosi Occitani, das ruhige, naturbelasse Valle Maira durchwandern.
- Vom Talgrund des Valle Varaita folgen wir dem schmalen, steil ansteigenden Pfad hinauf bis zum Lac Blue und blicken hinüber zum Colle de Angenello, wo sich Piemont und Savoyen berühren.
- Wo sich der Ruf von Kuckuck, Murmeltier und mit Wildbachrauschen zu einem grande Concerto, vereinen.

Mit den Tälern der Cottischen Alpen haben wir okzitanisches Gebiet betreten, hier wird heute noch Patouà gesprochen, jene uralte Sprache welche die Menschen auch mit Südfranzosen und Basken verbindet.

freie Plätze Mediennutzung im Grundschulalter - Eltern-Kind-Workshop

(Mühlacker, ab Sa., 1.2., 14.00 Uhr )

Mediennutzung im Grundschulalter - Eltern-Kind-Workshop
Es ist heutzutage üblich, dass Kinder in ihrer Freizeit mit digitalen Medien umgehen - ob das nun Spiele sind oder Filme / Videos und vieles mehr. Sie schauen es einfach bei den Erwachsenen ab. Auch in der Grundschule nehmen Computer und mobile Medien immer mehr Raum ein. Umso wichtiger ist es, das Medienangebot kind- und altersgerecht zu gestalten und die Kinder medienfit zu machen.
Im Workshop werden wir gemeinsam kindgerechte Medienangebote anschauen und über die Inhalte sprechen. Der Workshop ist eine gute Gelegenheit für Eltern und Kinder, all die Themen anzusprechen, die ihnen schon lange wichtig sind, und Fragen dazu zu klären. Details können auch in Gruppenarbeit besprochen werden.
Bitte bringen Sie zu diesem Workshop ein Notebook mit, möglichst mit geladenem Akku. Falls vorhanden, gerne auch Smartphone und / oder Tablet. WLAN steht zur Verfügung.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Kursdetails beachten
Kursdetails beachten

Kontakt

Volkshochschule Mühlacker

Bahnhofstraße 15
75417 Mühlacker

Tel.: 07041 / 876 - 300
Fax: 07041 / 876 - 319
E-Mail: vhs@stadt-muehlacker.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag bis Donnerstag: 
8.00 - 12.30  und 13.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.00 - 12.30 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des Herbst- und Wintersemester 2019/2020

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen