Kursangebote >> Kursbereiche >> Allgemeinbildung >> Länderkunde, Geografie

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich Stadtführung - Den örtlichen Brauereien auf der Spur

(Mühlacker, ab Sa., 28.4., 14.00 Uhr )

Die modernste und größte Brauerei im weiten Umkreis war bis zum ersten Weltkrieg die Leo-Brauerei in Dürrmenz. Aber auch die drei Vorgänger-Brauereien im 19. Jahrhundert waren nicht unbedeutend.
Dieser 2,5 km lange Spaziergang führt zu den Lokalitäten der vier ehemaligen Brauereien in Mühlacker und Dürrmenz. Es überrascht, was davon noch zu sehen ist.
Bei einem kleinen Imbiss in Dürrmenz erfahren sie Wissenswertes zur Brauereitechnik. Dabei können Sie auch den versuchten Nachbau eines Dürrmenzer Ausnahmebräu‘s von 1917 probieren.
Ende der Führung in Dürrmenz ca. 16.30 Uhr.
Preis: 4 € + Spende für Imbiss werden von Herrn Rapp vor Ort eingesammelt

freie Plätze Stadtführung - Die Stadt, in der wir leben

(Mühlacker, ab So., 13.5., 11.00 Uhr )

Interessantes über Mühlacker für neu Zugezogene und alt Eingesessene und alle, die über unsere Stadt einfach mehr erfahren wollen. Sonntägliche Wanderung vom Bahnhof zum Museum mit Geschichten von früher und heute. Kurze Rast am Museum (Eisdiele) und dann steil hinauf zur Burgruine Löffelstelz mit Aussicht und Erläuterungen zur Enz und Dürrmenz

Infornation: Bitte ziehen Sie festes Schuhwerk an.
Es stehen zwei steile Anstiege an.
Die Strecke ist barrierefrei

Preis: Spenden erbeten
Anmeldung erbeten, aber nicht unbedingt erforderlich

Anmeldung möglich Museumbunker Ro1 - Bietigheim-Bissingen

(Mühlacker, ab So., 13.5., 14.00 Uhr )

Es handelt sich um ein Kooperationsprojekt des HAV Mühlacker und der vhs Mühlacker
Führung durch den Arbeitskreis Bunkerforschung

Der Museumsbunker Ro1 wurde als Teil der 450 Bauwerke umfassenden Neckar-Enz-Stellung errichtet. Zwischen Eberbach im Odenwald und Vaihingen an der Enz gelegen sollten die Bunker den Kraichgau entlang der beiden Flüsse Neckar und Enz sperren. Die Besatzung umfasste insgesamt 21 Mann. Nach Kriegsende wurde der Bunker Ro1 nicht gesprengt. Heute bietet er das passende Umfeld, die Geschichte und Technik der Neckar-Enz-Stellung zu präsentieren.
Den Besuchern des Bunkermuseums wird die Möglichkeit geboten, sich ein Bild über das Leben in einem solchen Bauwerk zu verschaffen.

Treffpunkt: 14:00 Uhr am Bunker
Anreise: individuelle Anfahrt

Anfahrt von Autobahn (A81): Ausfahrt 15 (Anschlussstelle Ludwigsburg Nord); Richtung Bietigheim-Bissingen auf B 27; nach etwa 2 Kilometer an erster Ampel links abbiegen Richtung Sachsenheim/Ellental; auf K 1671/L1110 bleiben bis Grotztunnel (Richtung Sachsenheim); nach Tunnel rechts (siehe Skizze)

freie Plätze Exkursion nach Bruchsal

(Mühlacker, ab Di., 15.5., 8.00 Uhr )

Stadtrundgang und Besichtigung eines Spargelhofs

Wir nehmen Sie mit auf einen Rundgang zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten und den schönsten Winkeln Bruchsals. Beginnend mit dem traumhaften Areal des Barockschlosses führt Sie die Tour weiter zum Amalienbrunnen vor dem Amtsgericht, der imposanten Architektur des Gebäudes der Justizvollzugsanstalt und zum Belvedere im Stadtgarten, welches 1756 als fürstbischöfliches Schießhaus erbaut wurde.
An der kleinen Kapelle "Heiliges Grab" begegnen sich Barock, Historismus und Jugendstil.
Bei der ehemaligen Kaserne aus dem 18. Jahrhundert treffen Sie auf einen Zeitzeugen des
berühmten Barockbaumeisters Balthasar Neumann.
Nach einer Mittagspause fahren Sie mit unserem Bus zum Schäffnerhof. Erleben Sie das königliche Gemüse hautnah. Bei der Besichtigung eines Spargelhofs und dem anschließenden Besuch auf dem Spargelacker lernen Sie alles über den Anbau des beliebten Saisongemüses. Sie haben dabei Gelegenheit, selbst einmal Spargel zu stechen.

Wir bitten Sie, uns bei der Anmeldung mitzuteilen, ob Sie am gemeinsamen Mittagessen teilnehmen werden.

Die Gebühr beinhaltet die Busfahrt, den Stadtrundgang sowie die Führung auf dem Spargelhof. Das Mittagessen ist nicht im Preis inbegriffen
Wanderung auf dem Mühlacker Weg in Zusammenarbeit mit dem Schwäbischen Albverein und dem Historisch-Archäologischen Verein Mühlacker.
Der Rundweg Nr. 2 führt uns durch ein imposantes, bastionartiges "Hornwerk" von 1697 auf die Platte und dann entlang der ehemaligen Landesgrenze zum wohl berühmtesten württembergischen Grenzstein, dem Herzogstein von 1604.
Zur Mittagszeit Rucksackvesperpause, um 15 Uhr reichhaltiger Imbiss in der Villa rustica Enzberg.
Wanderstrecke 12 km, Steigungen und Abstiege, kurze Trampelpfadstrecken, gutes Schuhwerk und Trittsicherheit erforderlich. Rückkehr gegen 17 Uhr.

freie Plätze Goldstadt Pforzheim - Auf den Spuren der Schmuckindustrie

(Mühlacker, ab So., 10.6., 10.30 Uhr )

Bei diesem Programm erfährt der Besucher, wie die Schmuckindustrie einst nach Pforzheim kam und wie sie sich hier im Laufe der Zeit entwickelt hat. Dabei spielt auch die Schlosskirche als "steinernes Geschichtsbuch" der Stadt Pforzheim eine wichtige Rolle. Im Rahmen des informativen Spaziergangs werden das Schmuckmuseum Pforzheim, das Tausende von historischen Schmuckstücken beherbergt, und das "lebendige" Technische Museum der Pforzheimer Schmuck- und Uhrenindustrie, besucht.

freie Plätze Stadtführung - Die Stadt, in der wir leben

(Mühlacker, ab So., 10.6., 11.00 Uhr )

Interessantes über Mühlacker für neu Zugezogene und alt Eingesessene und alle, die über unsere Stadt einfach mehr erfahren wollen. Sonntägliche Wanderung vom Bahnhof zum Museum mit Geschichten von früher und heute. Kurze Rast am Museum (Eisdiele) und dann steil hinauf zur Burgruine Löffelstelz mit Aussicht und Erläuterungen zur Enz und Dürrmenz

Infornation: Bitte ziehen Sie festes Schuhwerk an.
Es stehen zwei steile Anstiege an.
Die Strecke ist barrierefrei

Preis: Spenden erbeten
Anmeldung erbeten, aber nicht unbedingt erforderlich

freie Plätze Stadtführung - Die Stadt, in der wir leben

(Mühlacker, ab So., 15.7., 11.00 Uhr )

Interessantes über Mühlacker für neu Zugezogene und alt Eingesessene und alle, die über unsere Stadt einfach mehr erfahren wollen. Sonntägliche Wanderung vom Bahnhof zum Museum mit Geschichten von früher und heute. Kurze Rast am Museum (Eisdiele) und dann steil hinauf zur Burgruine Löffelstelz mit Aussicht und Erläuterungen zur Enz und Dürrmenz

Infornation: Bitte ziehen Sie festes Schuhwerk an.
Es stehen zwei steile Anstiege an.

Preis: Spenden erbeten
Anmeldung erbeten, aber nicht unbedingt erforderlich

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Mühlacker

Bahnhofstraße 15
75417 Mühlacker

Tel.: 07041 / 876 - 300
Fax: 07041 / 876 - 319
E-Mail: vhs@stadt-muehlacker.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag bis Donnerstag: 
8.00 - 12.30  und 13.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.00 - 12.30 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des Frühjahrs- und Sommersemester 2018

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen