Kursangebote >> Kursbereiche >> Allgemeinbildung >> Länderkunde, Geografie

Seite 1 von 1

Wanderung von Hausen nach Wurmberg in Zusammenarbeit mit dem Schwäbischen Albverein und dem Historisch-Archäologischen Verein Mühlacker.
Vor etwa einem halben Jahrtausend begannen Württembergs Grafen und Herzöge ihr Land mit einem Grabenwerk zu umziehen. Ein Teilstück dieses Landgrabens zog mitten durch die Mühlacker Gemarkungsfläche weiter nach Liebenzell und ist teilweise exzellent erhalten.
Schon bei der Anfahrt mit dem Reisebus sieht man eindrucksvolle Spuren des Schwäbischen Landgrabens und erfährt dazu einige Grundinformationen. Start der Wanderung in Hausen/Würm, Rucksackvesperpause zur Mittagszeit, Schlusseinkehr um ca. 15.30 Uhr in der gemütlichen Probierstube der Mosterei Beigel in Wurmberg.
Abwechslungsreiche Streckenführung auf teilweise schmalen Pfaden erfordert Trittsicherheit und Fitness, Busfahrt auch für Nichtwanderer.

Dauer: Wanderstrecke ca. 14 km, Rückkehr ca.17 Uhr
Kosten: Busfahrt 14 Euro plus Spende für Imbiss
Anmeldung bei Manfred Rapp unter Telefon 07041 45026 - begrenzte Teilnehmerzahl

freie Plätze Stadtführung - Christliche Symbolik auf Grabmälern

(Mühlacker, ab Sa., 2.3., 14.00 Uhr )

Führung über den Biedermaier-Friedhof bei der St.-Andreas Kirche in Dürrmenz mit Erklärung von Symbolen und Bibeltexten auf den Grabsteinen. Grabsteine die Familiengeschichten erzählen, ergänzt mit bayr. Marterlsprüchen runden eine stille und besinnliche Führung ab.

Preis: Spenden werden gerne für das Umweltteam der St.-Andreas-Kirchengemeinde verwendet
Info: nicht barrierefrei, festes Schuhwerk (Wiese)

Anmeldung nicht erforderlich

Anmeldung möglich Geltz Umwelttechnologie GmbH in Mühlacker

(Mühlacker, ab Mi., 27.3., 17.00 Uhr )

Entsorgung - Anlagenbau - Analytik
Betriebsbesichtigung mit Fabian Geltz

Geltz Umwelttechnologie ist vor vier Jahren von Öschelbronn nach Mühlacker umgezogen. Hier betreiben wir eine Anlage zur Reinigung von chemischen Abwässern, ein hochwertig ausgestattetes Labor und einen Anlagenbau im Bereich der Umwelt- und Verfahrenstechnik. Dabei sind wir stark in der industriellen Forschung aktiv. So haben wir eine Anlage zum Nährstoffrecycling aus überschüssiger Gülle entwickelt, die nicht auf Ackerflächen ausgebracht werden kann. Für diese Anlagen bauen wir aktuell eine Serienproduktion auf. Außerdem haben wir eine Anlage zum Recycling von beschädigten Solarmodulen entwickelt, das in Knittlingen betrieben wird.

Treffpunkt: Haupteingang der Geltz Umwelttechnologie GmbH
Kerschensteinerstraße 6
75417 Mühlacker

freie Plätze Stadtführung - "Unglaublich wahr oder total verlogen?"

(Mühlacker, ab Mo., 1.4., 17.00 Uhr )

Lokalgeschichtsexperten wissen es schon - es gibt Besonderheiten in unserem Ort, die sind fast unglaublich. Mit solchen Fakten ist diese Führung gespickt - aber nicht nur !
Der Stadtführer versucht Sie in den April zu schicken und hat frei erfundene, total verlogene Aussagen eingebaut. Die Teilnehmer müssen herausfinden, was ist wahr und was nicht!

Treffpunkt: 17 Uhr beim Waldensersteg beim Restaurant EssEnz
Anmeldung wenn möglich bei Manfred Rapp Telefon 07041 45026
Die Druck- und Medienbranche befindet sich bekanntlich in einem gravierenden Wandel. Der Einstieg in die digitale Technik hat schon vor vielen Jahren begonnen. So ist das auch beim Mühlacker Traditionsunternehmen "Elser", in dem das Mühlacker Tagblatt erscheint und Produkte für Kunden aus ganz Baden-Württemberg gedruckt werden. Der Verlag bietet uns die Möglichkeit, ein Blick in die aktuelle Produktion zu werfen.

Altersbeschränkung:
Ab 8 Jahren
Es besteht keine Altersgrenze nach oben, nur sollten Sie mobil sein.

Wichtige Hinweise:
- Im gesamten Werk ist das Fotografieren und Filmen verboten.

Treffpunkt:
An der Pforte des Karl Elser Druck GmbH Hauptgebäudes,
Kißlingweg 35, 75417 Mühlacker

auf Warteliste Besichtigung der Kaffee-Manufaktur GmbH in Bad Wildbad

(Illingen, ab Do., 11.4., 10.15 Uhr )

Gemeinsam mit seinen beiden Töchtern Franziska und Rebekka hat Rolf Maisenbacher aus Vaihingen-Ensingen die Kaffee-Manufaktur Bad Wildbad eröffnet.
Den Mutigen gehört die Welt, lautet das Credo von Rolf Maisenbacher. Als Beleg für diese Haltung gab er die Leitung seines IT-Unternehmens mit 70 Mitarbeitern im Raum Stuttgart auf, um eine Kaffee-Manufaktur zu eröffnen. Der Quereinsteiger betreibt das rund 500 m² große Areal seines Manufakturkonzeptes bodenständig, authentisch und mit dem Gespür für Trends.
Dazu gehört neben der Kaffeerösterei eine Konditorei / Patisserié, für die Tochter Rebekka Maisenbacher verantwortlich ist. Sie agiert überaus kreativ in der Backstube und fertigt alle Köstlichkeiten mit qualitativ hochwertigen Rohstoffen, so werden beispielsweise alle Kuchen und Torten mit Dinkelmehl produziert. Durch eine Glasscheibe können wir auch die Produktion von Kuchen und Torten oder Schokoladenprodukte beobachten.
Bei der Besichtigung werden wir Informationen zum Kaffeeanbau, der Rohkaffee-Verarbeitung auf der Plantage, den verschiedenen Zubereitungsarten zuhause sowie zum Röstprozess erhalten. Wer möchte kann an einem Kaffee- Schaurösten live teilnehmen. Anschließend genießen wir im zugehörigen Café die Produkte der Manufaktur bei Kaffee und Kuchen.

Die Gebühr beinhaltet:
- Fahrtkosten mit der Bahn nach Bad Wildbad
- Besichtigung der Kaffee-Manufaktur
- eine Tasse Kaffee oder Tee und ein Stück Obstkuchen

Abfahrt Bahnhof Illingen: 10:26 Uhr
Abfahrt Bahnhof Mühlacker: 10:32 Uhr

Führung in der Rösterei von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Danach gemeinsames Kaffee trinken bis ca. 15.30 Uhr
Anschließend Zeit zur freien Verfügung bis zur Rückfahrt.

Rückfahrt in Bad Wildbad: 16.39 Uhr
Ankunft Bahnhof Mühlacker: 17:25 Uhr
Ankunft Bahnhof Illingen: 17:31 Uhr
Stadtführung - Lienzingen - ein Etterdorf mit einer "Kirchenburg" und einem Hotel namens "Nachtwächter"

Was sich hinter den Begriffen "Etterdorf", "Kirchenburg" und dem Hotel namens "Nachtwächter" verbirgt, erfahren Sie bei dieser Führung.

Treffpunkt: Lienzingen, am Brunnen vor der Knittlinger Straße 13
Preis: 2,-€ pro Person - werden bei der Führung eingesammelt
Info: Die Führung ist nicht barrierefrei
Bei Rückfragen bitte Frau Dauner unter Tel. 07041/5605 verständigen

Anmeldung möglich Eisenbahngeschichte

(Maulbronn, ab Di., 7.5., 19.00 Uhr )

Die Entwicklung der Eisenbahn im Oberamt Maulbronn bzw. im östlichen Enzkreis von 1835 bis heute

Die erste Eisenbahnlinie über die badisch-württembergische Grenze, eröffnet im Jahre 1853 mit den Bahnhöfen Mühlacker und Maulbronn, hat die wirtschaftliche Entwicklung der Gemeinden in der Region erheblich beeinflusst. Die alten Postkutschenstationen waren die Verlierer, der Bahnknoten Mühlacker entwickelte sich zur Stadt. Von den weiteren Eisenbahnplanungen wurde nur die Bahnlinie nach Maulbronn (Stadtbahnhof) 1914 realisiert. Für den Bahnanschluss von Knittlingen, Oberderdingen, aber auch Wiernsheim und den Plattengemeinden gab es zwar Pläne, teilweise wurde der Bau auch begonnen, doch tatsächlich wurden diese Projekte nicht vollendet. Erst mit der Schnellfahrstrecke Mannheim - Stuttgart wurde 1991 wieder ein Stück Eisenbahn durch den Enzkreis neu eröffnet - allerdings ohne Zustiegsmöglichkeiten. Auch hier führte der neue Verkehrsweg zu Gewinnern (Vaihingen/Enz) und Bahnhöfen mit Bedeutungsverlust (Mühlacker).
Mit einer Tour durchs heutige Mühlhausen geht es auf eine Reise in die Vergangenheit des kleinen, aber bemerkenswerten Stadtteils von Mühlacker.
Auf den Spuren von Schloss und Schlossherren, Wein und Weinbauern, Floß und Flößern, Mühlen und Müllern bis zu einem Mörder und dem Leben mit und an der Enz, reicht das Spektrum unserer Wanderung durch das idyllische Dorf. Beginnend am Schloss, gleich am Ortseingang lassen wir in fünf Stationen bis zum Friedhof die Geschichte Mühlhausens lebendig werden.
Information: Bitte tragen Sie festes Schuhwerk

Preis: 4 Euro - direkt bei Frau Lang vor Ort zu bezahlen
Kinder sind frei.
Anmeldung erbeten!

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Mühlacker

Bahnhofstraße 15
75417 Mühlacker

Tel.: 07041 / 876 - 300
Fax: 07041 / 876 - 319
E-Mail: vhs@stadt-muehlacker.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag bis Donnerstag: 
8.00 - 12.30  und 13.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.00 - 12.30 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des Frühjahrs- und Sommersemesters 2019

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen