Kursangebote >> Kursbereiche >> Allgemeinbildung >> Länderkunde, Geografie

Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Bietigheim-Bissingen - Besichtigung von Stadt und Museum" (Nr. 00) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Seite 1 von 1

freie Plätze Die Welt aus der Vogelperspektive (Kopter-Flüge)

(Mühlacker, ab Do., 11.3., 19.00 Uhr )

Live-Multimediavortrag von Eberhard Köhler
Mittels eines Kopters ergeben sich neue, spektakuläre Möglichkeiten der Foto- und Videografie. Die Welt sieht von oben etwas anders, noch schöner, aus - und diese "neue" Perspektive ermöglicht Aufnahmen mit atemberaubenden Ansichten. Vor allem die Videografie ermöglicht durch selbst gesteuerte Flugbewegungen räumlich wirkende Eindrücke von Landschaften und Sehenswürdigkeiten. Diese Live-Multimedia-Schau führt durch Deutschland, nach Island, Schottland, Frankreich, Slowenien, Südtirol, Italien, Kreta, nach Kappadokien in der Türkei, auf die Kanarischen Inseln (Fuerteventura und Lanzarote), in die Karibik (Guadaloupe und Martinique) sowie auf die wunderschöne Insel La Réunion. Lassen Sie sich beeindrucken von multimedialen Betrachtungen unserer schönen Welt von oben!

freie Plätze Bietigheim-Bissingen - Besichtigung von Stadt und Museum

(Mühlacker, ab Do., 1.4., 8.45 Uhr )

Bietigheim - Stadtführung und Besuch der Sonderausstellung "Orange" im Hornmoldhaus

Der Tag in Bietigheim verspricht eine Fülle an Informationen und Bewegung. Zunächst führt Sie der Stadtrundgang zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Bietigheims in weiten Teilen erhaltene mittelalterliche Altstadt bietet auf engstem Raum beeindruckende Zeichen historischer Baukunst gepaart mit moderner Architektur und Kunst. Auf knappem Stadtraum streben die Gebäude in die Höhe, um sich mit Schnitzereien und Zierrat gegenseitig zu überbieten. Gleichzeitig begegnen dem Besucher heute auch Zeugen unserer Zeit. Zahlreiche Skulpturen und Plastiken, wie das "Ku(h)riosum" die Kuh auf der Kanne oder der "Turm der grauen Pferde" von Jürgen Goertz bevölkern den Straßenraum und geben damit dem Stadtbild eine besondere Spannung. Am Ende begegnet Ihnen ein Kunstwerk der besonderen Art: die Villa Visconti mit ihren mehr als 300 Kopfdarstellungen.

Nach einer - wahlweise gemeinsamen - und erholsamen Mittagspause folgt der Besuch der Sonderausstellung "Orange" im Hornmoldhaus:

Die Farbe Orange dominierte das Farbspektrum im Alltag der 1960er und 1970er Jahre. Sie war die Trendfarbe im Haushalt, Design und in der Mode. Bis heute wird Orange als Signalfarbe im öffentlichen Leben verwendet, zum Beispiel vom städtischen Bauhof, der S-Bahn oder der Müllabfuhr. Orange steht für das Alltägliche, das Neue, das Energetische, das Gewagte und das Kreative.
Wie keine zweite Farbe verkörperte Orange die Veränderungen und die Umbrüche der damaligen Zeit. Friedensbewegung, Flower Power, der Kalte Krieg und der Wirtschaftsaufschwung beeinflussten die Gestaltung der Produkte. So setzte sich das Weltraumzeitalter und die Hippiebewegung in den Wohnzimmern fort, deren Möbel und Tapeten nun bunt und schrill wurden und zum Teil poppige Ausmaße mit fließenden Formen annahmen. Der neue Kunststoff Plastik machte die Verwendung neuer Formen sowie die günstige Herstellung und Verarbeitung möglich.

Die Gebühr beinhaltet:
- Anreise mit der Bahn
- Stadtführung
- Führung durch die Sonderausstellung und Eintritt in die Sammlung
Das achte Semester des Kulturlehrgangs am Mittwochnachmittag ist der Gesellschaft des Mittelalters gewidmet

Im Mittelalter sehen die Menschen die Welt als von Gott erschaffenes, geordnetes Ganzes. Die Ordnung der Gesellschaft in Stände spiegelt dieses göttliche System wider und sichert den sozialen Frieden.
Die Gesellschaft hatte sich im Frühmittelalter zu einer Dreiständegesellschaft entwickelt. Nach dem Zusammenbruch der römischen Herrschaft in Europa im 5. Jahrhundert n. Chr. fiel der militärische Schutz der Römer für die Bauern der europäischen Ländereien weg. Die Bauern waren somit Plünderungen und Raubzügen schutzlos ausgeliefert. Im Reichssystem Karls des Großen entwickelte sich ein neues Schutzsystem, das Feudalsystem und damit die Einteilung der Gesellschaft in drei Stände.

Der König stand als "Inhaber" aller Ländereien an der Spitze der Gesellschaft. Er war hauptsächlich durch seine Abstammung, seine militärische Stärke und immer mehr auch durch "Gottes Willen" als Herrscher legitimiert.
Er verteilte nun das dem Reich zugehörige Land an seine Kronvasallen, die ihm im Gegenzug zu Heeresfolge im Kriegsfall sowie zu Abgaben verpflichtet war. Dafür herrschten sie aber Kraft ihres Titels über Ländereien, die sie ihrerseits an Vasallen (Lehnshörige) weiterverpachteten. Die Vasallen der Kronvasallen waren diesen meist Herzögen, Grafen, Markgrafen und Bischöfen gegenüber zu Heeresfolge und zu Abgabeleistungen verpflichtet.

Die Bauern im Mittelalter waren nun zwar gegen Plünderungen und Überfälle geschützt, den die Untervasallen waren im Feudalwesen zum Schutz ihrer Lehnshörigen verpflichtet. Im Gegenzug hatten sie allerdings den Großteil ihrer Erträge abzuliefern, waren an die gepachteten Ländereien gebunden und lebten in fast vollständiger Unfreiheit.

Dieses System wollen wir unter besonderer Berücksichtigung der Rolle der Frauen in diesen verschiedenen Ständen gemeinsam betrachten.

Erstmals findet der gesamte Lehrgang im Heimatmuseum Mühlacker in der Historischen Kelter statt!

Anmeldung möglich Fritzmartin Ascher

(Mühlacker, ab Do., 15.4., 19.00 Uhr )

Gymnasialprofessor an der Hilda-Schule, Totengräber und Bürgermeister in Mühlacker
Vortrag mit Christiane Bastian-Engelbert
in Kooperation mit dem Historisch-Archäologischen-Verein Mühlacker und dem Evangelischen Bildungswerk im Kirchenbezirk Mühlacker

Fritzmartin Ascher arbeitete als Lehrer, ab 1925 oder 1927 als Gymnasialprofessor am Hilda-Gymnasium. Nachdem er ab 4. Oktober 1935 als Jude zwangsbeurlaubt war, und danach Berufsverbot erhielt, schlug er sich als Straßenkehrer, Milchfuhrmann, Friedhofsgärtner und Totengräber durch.

Im Juni 1945 wurde er durch den französischen Militärgouverneur zum Bürgermeister von Mühlacker ernannt.

Teilnahme kostenlos, wir freuen uns über eine Spende

freie Plätze Führung durch das Arboretum in Mühlacker

(Mühlacker, ab Fr., 16.4., 16.00 Uhr )

In unserem Arboretum an der Burg erleben Sie ein einladendes Baumgelände. Die ersten Arboreten entstanden zu Beginn des 15. Jahrhunderts aufgrund der Sammelleidenschaft, der Freude an Gehölzen aus anderen Regionen der Erde und aus wissenschaftlichem Interesse.
Aufgrund des Klimawandels mit der Zunahme an Hitzetagen und CO2-Werte kommen viele einheimische Gehölze, z.B. Ulme, Ahorn und Esche mit den Extremen -Sommer heiß und Winter kalt - nicht mehr gut zurecht. Andere, nichtheimische Baumarten werden oft besser mit dem veränderten Klima fertig. Rundgängen bei der Burg Löffelstelz erbrachten eine herausragende Qualität an großen und auch seltenen Baumgestalten in diesem Gebiet.
Für die Bürgerstiftung, den Verschönerungsverein e.V. und die Stadt Mühlacker waren diese Beobachtungen der Anstoß, das Arboretum an der Burg einzurichten. In seine Entwicklung wurde ebenso die Zielsetzung "Förderung der Bienen mit sogenannten Zukunftsbäumen" eingebunden.
Heute sind neben den bereits gepflanzten Bäumen auch elf besondere, seltene Obstbäume zu bestaunen. Diese wurde in Kooperation mit dem Landwirtschaftsamt des Enzkreises und unter der Patenschaft des Obst- und Gartenbauvereins Mühlacker ausgewählt und gesetzt. Und eben jenen seltenen Obstsorten ist diese Führung gewidmet. Denn die Obstsorten für den Handel haben sind genetisch eng miteinander verwandt sind. Die alten Obstsorten an der Burg sind besonders interessant, weil sie einen breiteren Genpool bilden. Mit Blick auf den Klimawandel stellen auch sie einen wichtigen Baustein für die Zukunft dar. Mit dem Erhalt alter Obstsorten ist auch ein kultureller Gewinn verbunden, denn der Anbau von Obst bietet neben dem Ertrag auch den Erhalt spezieller Bräuche und bestimmter Gerichte. Das gilt es auch für weitere Generationen zu erhalten.

freie Plätze Stadtführung - Mühlhausen an der Enz: Wein und Steine

(Mühlacker, ab So., 18.4., 14.00 Uhr )

Wein und Steine - Geschichte und Geschichten

Bei einem Rundgang zuerst an der Enz entlang, dann durch die Weinberge oberhalb der Enzschleife erfahren Sie Interessantes über die Entstehung der Kulturlandschaft, Anbau verschiedener Weinsorten und vieles mehr. Wir gehen auch Wengertstaffeln, sogar eine Leiter steigen wir hoch.

Treffpunkt: um 14.00 Uhr an der Enztalhalle in Mühlhausen
Preis: Spenden erwünscht
Info: Die Führung ist nicht barrierefrei, festes Schuhwerk erforderlich, aber für Kinder geeignet
Bei Rückfragen bitte Frau Dütsch unter Tel. 07041 45383 verständigen

Anmeldung möglich Der Jakobsweg in Deutschland...

(Mühlacker, ab Do., 29.4., 19.00 Uhr )

Eine Bilder-Reise zum Jakobsweg in Deutschland...

Seit über 1000 Jahren wandern Pilger zum Grab des Apostels Jakobus in der spanischen Stadt Santiago de Compostela. Meist versteht man unter "Jakobsweg" den so genannten Camino Francés, den Hauptweg durch Nordspanien. Die meisten Pilger gehen den "Französischen Weg" ab Saint-Jean-Pied-de-Port und beginnen ihn somit in Frankreich, ganz nahe der spanischen Grenze. Er führt die Pilger in das spanische Santiago de Compostela, wo sich das Grab Apostels Jakobus befinden soll.

Genau genommen gibt es aber weit mehr Jakobswege. Die Strecke von Ihrer Haustür bis nach Santiago ist auch ein Jakobsweg. Und daher möchten wir Sie mit während dieser Reise auf einem Teilstück des "deutschen" Jakobswegs mitnehmen - dem Mosel-Camino-Weg: Er beginnt in Koblenz-Stolzenfels und führt nach Trier zum Benediktinerabtei St. Matthias.

Dieser Abschnitt ist nicht ein Teil des Jakobswegs, es kann sich auch als Nicht-Pilger lohnen, diese Strecke zu bewandern. Denn er windet sich entlang Deutschlands schönster Flusslandschaft der Mosel spektakulär durch die Weinberge, von den Hügelkuppen grüßen mittelalterliche Burgen und man passiert kleine romantische Weindörfer. Als krönender Abschluss führt Sie der Pilgerweg nach Trier, der ältesten Stadt Deutschlands, wo sich das einzige Apostelgrab nördlich der Alpen befindet. Der Mosel-Camino-Weg endet vor der Abtei St. Matthias mit ihrer eindrucksvollen Basilika.

Der Abend soll auch für die für im Oktober 2021 geplante Reise K3206.02 "Der Jakobsweg in Deutschland..." der Volkshochschule Lust machen und dient zugleich auch als Vorbereitung für die Reise.

freie Plätze Wein - Genuss - Kultur erleben

(Mühlacker, ab Do., 20.5., 19.30 Uhr )

Eine Bilder-Reise zur Wein - Genuss - Kreuzfahrt ...

Wer sich auf die Reise "L3206.00 Wein - Genuss - Kreuzfahrt ..." einstimmen und weitere Informationen dazu erhalten möchte, ist herzlich zu diesem Vortrag eingeladen. Freuen Sie sich auf eine 11 tägige Kreuzfahrt. Das moderne Schiff idealer Größe vereint alles, was der moderne Kreuzfahrer begehrt. Für das geistige wie leibliche Wohl sorgen informative Vorträge und Verkostungen rund um das Thema Wein und Genuss. Darüber hinaus erkunden Sie die Hauptstadt des Grossherzogtums Luxemburg, das Mittelalter-Flair und die Naturgewalt in Andernach und Sie wandeln in Trier auf den Spuren der Römer.

Anmeldung möglich NORDSPANIEN - Von Barcelona bis Bilbao

(Mühlacker, ab Do., 30.9., Uhr )

Diese einzigartige Reise führt von Katalonien bis ins Baskenland. Politisch, kulturell und landschaftlich eigenwilligste Regionen Spaniens.

"Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen" sagte schon Johann Wolfgang von Goethe.
Die VHS Mühlacker bietet Ihnen gemeinsam mit ihrem Partner UNIque Bildungsreisen einmalig geplante Reisen mit bildendem Charakter an.
Sie als Reisender erhalten einen unvergleichlichen Einblick in das jeweilige Land weit über das Touristische hinaus. Denn bei Besuchen von sozialen oder umweltpolitischen Projekten, Treffen mit Politikern oder Aktivisten etc. tauchen Sie tief in die kulturellen und politischen Verhältnisse des Landes ein.

Viele unserer Reisen werden von wissenschaftlich ausgebildeten und pädagogisch kompetenten deutschen Reiseleitern mit gro-ßer Praxiserfahrung geleitet.
Andere wiederum von Reisebegleitern mit langjähriger Erfahrung ab/bis Deutschland begleitet. Vor Ort setzten wir nur unsere bes-ten deutschsprechenden einheimischen Reiseleiter ein.
Wir freuen uns darauf diese einzigartigen Reisen gemeinsam mit Ihnen zu erleben!

Reiseveranstalter i.S.d. Reiserechts:
UNIque Reisen GmbH & Co. KG
Bernstorffstraße 120, 22767 Hamburg
Ansprechpartner: Corinna Grave
Tel: +49 (0) 40 75366115
Mail: cgrave@uniquereisen.de

Anmeldung möglich USBEKISTAN - Entlang der historischen Seidenstraße

(Mühlacker, ab Mi., 20.10., 0.00 Uhr )

Eine Reise in das Herz Zentralasiens mit seinen Zentren entlang der Seidenstraße ist für viele Reisende der Inbegriff orientali-schen Zaubers.

"Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen" sagte schon Johann Wolfgang von Goethe.
Die VHS Mühlacker bietet Ihnen gemeinsam mit ihrem Partner UNIque Bildungsreisen einmalig geplante Reisen mit bildendem Charakter an.
Sie als Reisender erhalten einen unvergleichlichen Einblick in das jeweilige Land weit über das Touristische hinaus. Denn bei Besuchen von sozialen oder umweltpolitischen Projekten, Treffen mit Politikern oder Aktivisten etc. tauchen Sie tief in die kulturellen und politischen Verhältnisse des Landes ein.

Viele unserer Reisen werden von wissenschaftlich ausgebildeten und pädagogisch kompetenten deutschen Reiseleitern mit gro-ßer Praxiserfahrung geleitet.
Andere wiederum von Reisebegleitern mit langjähriger Erfahrung ab/bis Deutschland begleitet. Vor Ort setzten wir nur unsere bes-ten deutschsprechenden einheimischen Reiseleiter ein.
Wir freuen uns darauf diese einzigartigen Reisen gemeinsam mit Ihnen zu erleben!

Reiseveranstalter i.S.d. Reiserechts:
UNIque Reisen GmbH & Co. KG
Bernstorffstraße 120, 22767 Hamburg
Ansprechpartner: Corinna Grave
Tel: +49 (0) 40 75366115
Mail: cgrave@uniquereisen.de

Anmeldung möglich PELOPONNES & ATHEN - Gegenwart und Antike

(Mühlacker, ab Do., 21.10., 0.00 Uhr )

Zwischen Mythen der griechischen Antike und der Gegenwart erleben Sie eine Rundreise durch Griechenlands Schatztruhe im Südosten Europas.

"Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen" sagte schon Johann Wolfgang von Goethe.
Die VHS Mühlacker bietet Ihnen gemeinsam mit ihrem Partner UNIque Bildungsreisen einmalig geplante Reisen mit bildendem Charakter an.
Sie als Reisender erhalten einen unvergleichlichen Einblick in das jeweilige Land weit über das Touristische hinaus. Denn bei Besuchen von sozialen oder umweltpolitischen Projekten, Treffen mit Politikern oder Aktivisten etc. tauchen Sie tief in die kulturellen und politischen Verhältnisse des Landes ein.

Viele unserer Reisen werden von wissenschaftlich ausgebildeten und pädagogisch kompetenten deutschen Reiseleitern mit gro-ßer Praxiserfahrung geleitet.
Andere wiederum von Reisebegleitern mit langjähriger Erfahrung ab/bis Deutschland begleitet. Vor Ort setzten wir nur unsere bes-ten deutschsprechenden einheimischen Reiseleiter ein.
Wir freuen uns darauf diese einzigartigen Reisen gemeinsam mit Ihnen zu erleben!

Reiseveranstalter i.S.d. Reiserechts:
UNIque Reisen GmbH & Co. KG
Bernstorffstraße 120, 22767 Hamburg
Ansprechpartner: Corinna Grave
Tel: +49 (0) 40 75366115
Mail: cgrave@uniquereisen.de

Anmeldung möglich SIKKIM, BHUTAN, NEPAL - Im Land des Donnerdrachens

(Mühlacker, ab Sa., 23.10., 0.00 Uhr )

Inmitten der Bergwelt des Himalayas bereisen Sie drei faszinierende Länder, die ihre Kultur teils über Jahrtausende bewahrt haben.

"Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen" sagte schon Johann Wolfgang von Goethe.
Die VHS Mühlacker bietet Ihnen gemeinsam mit ihrem Partner UNIque Bildungsreisen einmalig geplante Reisen mit bildendem Charakter an.
Sie als Reisender erhalten einen unvergleichlichen Einblick in das jeweilige Land weit über das Touristische hinaus. Denn bei Besuchen von sozialen oder umweltpolitischen Projekten, Treffen mit Politikern oder Aktivisten etc. tauchen Sie tief in die kulturellen und politischen Verhältnisse des Landes ein.

Viele unserer Reisen werden von wissenschaftlich ausgebildeten und pädagogisch kompetenten deutschen Reiseleitern mit gro-ßer Praxiserfahrung geleitet.
Andere wiederum von Reisebegleitern mit langjähriger Erfahrung ab/bis Deutschland begleitet. Vor Ort setzten wir nur unsere bes-ten deutschsprechenden einheimischen Reiseleiter ein.
Wir freuen uns darauf diese einzigartigen Reisen gemeinsam mit Ihnen zu erleben!

Reiseveranstalter i.S.d. Reiserechts:
UNIque Reisen GmbH & Co. KG
Bernstorffstraße 120, 22767 Hamburg
Ansprechpartner: Corinna Grave
Tel: +49 (0) 40 75366115
Mail: cgrave@uniquereisen.de

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Kursdetails beachten
Kursdetails beachten

Kontakt

Volkshochschule Mühlacker

Bahnhofstraße 15
75417 Mühlacker

Tel.: 07041 / 876 - 300
Fax: 07041 / 876 - 319
E-Mail: vhs@stadt-muehlacker.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag bis Donnerstag
08:00 - 12:30 Uhr
13:00 - 16:00 Uhr

Freitag
08:00 - 12:30 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des Frühjahrs- und Sommersemesters 2021

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen