Kursangebote >> Kursbereiche >> Allgemeinbildung >> MoMo - Morgenakademie >> Details

Seminarreihe Philosophie


Zu diesem Kurs


Die Demokratie als Gestaltungsprinzip menschlichen Zusammenlebens hat eine lange Geschichte. Sie entwickelte sich in Europa zuerst in den griechischen Stadtstaaten als direkte oder unmittelbare Demokratie bis hin zu dem Bemühen heute, von einer überwiegend repräsentativ dominierten Demokratie zu einer Bürgerdemokratie zu kommen. Im Zentrum steht dabei die Stärkung von Bürgerrinnen und Bürgern gegenüber Staat und Wirtschaft, aber auch gegenüber Verbänden, Parteien und Parlamenten. Verlangt wird nicht die Abschaffung, sondern eine Vertiefung und "Vitalisierung" demokratischer Gestaltungsmöglichkeiten. Wir verfolgen an 3 Vormittagen diesen Weg unter dem Blickwinkel: Demokratie will gelernt sein. Wir lernen aus der Geschichte. Da ist einmal der rückwärtsgewandte Blick, der gleichzeitig die Sinne schärft für die gegenwärtige Auseinandersetzung mit populistischen und rassistischen Gesellschaftsentwürfen.

Donnerstag, den 02. 04. 2020
Der Blick zurück macht sich an einem Zitat des Staatsmann Perikles (ca. 500-429 v.Chr.) fest, der Demokratie im Athen seiner Zeit so definierte: "Die Verfassung, die wir haben (...) heißt Demokratie, weil der Staat nicht auf wenige Bürger, sondern auf die Mehrheit ausgerichtet ist". Dabei leitet sich das Wort "Demokratie" aus altgriechisch "Herrschaft des Staatsvolkes", einem Kompositum aus demos "Staatsvolk" und kratos "Herrschaft" ab. In der Verhältnisbestimmung beider Begriffe Volk und Herrschaft, Gewalt ist schon von Anfang an eine Dynamik gelegt, die unterschiedliche Gesellschaftsentwürfe hervorbrachte.

Donnerstag, den 07. 05. 2020
Zwei Text stehen im Mittelpunkt: "Der große Freibrief" Magna Charta vom 15. Juni 1215 und die Charta der Menschrechte von 1948. Dazwischen wurden Schritte in Richtung der modernen Demokratie gegangen: In den calvinistischen Glaubenskämpfen traten die Gemeinden als Träger des religiösen und politischen Lebens hervor. Die Lehren der Aufklärung, besonders aus ihren Anschauungen von Freiheit und Gleichheit aller und von der normativen Bedeutung des vernünftigen Denkens des einzelnen über Staat und Gesellschaft, gaben dieser Entwicklung zusätzliche Schubkraft.

Donnerstag, den18. 06. 2020
Die Arbeiten auf der Reformbaustelle Bürgerdemokratie stehen erst am Anfang. Sie sind mehr als eine Fiktion. Wir lassen uns zum Weiterdenken durch folgende Thesen inspirieren. Wir können dabei auf gestiegene Beteiligungsansprüche in der Bevölkerung und auf institutionelle Innovationen, die bereits erprobt werden, bauen:
Eine aktive Bürgerschaft meldet sich zu Wort- demokratische Innovationen bahnen sich weltweit den Weg.
Partizipation braucht passende Strukturen- Aktuelle Herausforderungen für eine demokratische Beteiligungskultur.
Demokratie will gelernt sein - Die nächsten Schritte in Richtung Bürgerdemokratie

Kursnr.: I1108.00
Kosten: 45,00 €


Kurstage

Datum Zeit Ort
Do. 02.04.2020 10:00 - 11:30 Uhr Mühlacker, vhs Bahnhofstr. 15 - Raum 2
Do. 07.05.2020 10:00 - 11:30 Uhr Mühlacker, vhs Bahnhofstr. 15 - Raum 2
Do. 18.06.2020 10:00 - 11:30 Uhr Mühlacker, vhs Bahnhofstr. 15 - Raum 2

Verfügbarkeit

Anmeldung möglich Anmeldung möglich


Kursort(e)

Mühlacker, vhs Bahnhofstr. 15 - Raum 2

Dozent(en)

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Kursdetails beachten
Kursdetails beachten

Kontakt

Volkshochschule Mühlacker

Bahnhofstraße 15
75417 Mühlacker

Tel.: 07041 / 876 - 300
Fax: 07041 / 876 - 319
E-Mail: vhs@stadt-muehlacker.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag bis Donnerstag: 
8.00 - 12.30  und 13.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.00 - 12.30 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des Frühjahrs- und Sommersemesters 2020

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen