Kursangebote >> Kursbereiche >> Allgemeinbildung >> Vorträge

Seite 1 von 1

Live-Webinar als Präsenzveranstaltung in der Volkshochschule

Vom 2. bis zum 13. Dezember findet die nächste Weltklimakonferenz (COP) in der chilenischen Hauptstadt Santiago statt. Ziel der Konferenz ist es, den Klimaschutz weltweit voranzutreiben und ärmeren Ländern Unterstützung bei der Anpassung an die Erderwärmung und im Kampf gegen den Klimawandel zu bieten.

Ende 2015 hat sich in Paris die Weltgemeinschaft geeinigt, die Erderwärmung auf deutlich unter 2°C - möglichst 1,5°C - zu begrenzen. Dazu müssen alle Länder ambitionierte Schritte unternehmen. Es klafft jedoch eine Lücke zwischen den Klimazielen der Länder und den tatsächlich notwendigen Maßnahmen - die sogenannte "Minderungslücke". Das bedeutet: selbst wenn die Vertragsländer alle geplanten Klimaschutzmaßnahmen umsetzen, würde dies nicht ausreichen, um den Temperaturanstieg auf zwei - und schon gar nicht auf 1,5 Grad - zu begrenzen. Die Ziele der Pariser Klimakonferenz von 2015 wären damit verfehlt. Wie geht es weiter?Welche Ziele werden mit der Klimakonferenz in Chile verfolgt?

Im Rahmen der Veranstaltung berichten die Referent*innen über die Ziele und aktuellen Ergebnisse der Klimakonferenz in Chile und informieren über die nächsten Schritte.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem WWF.

Die vhs bietet die Veranstaltungen als Präsenzveranstaltung an und überträgt den Vortrag als Live-Stream.
Über ein zentral zur Verfügung gestelltes Online-Fragetool können Teilnehmende sich mit inhaltlichen Fragen an der zentralen Veranstaltung beteiligen.

Anmeldung möglich Die Immobilie im Erbrecht

(Mühlacker, ab Mo., 20.1., 19.00 Uhr )

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Erbrecht Uwe Hartmann von der Stuttgarter Erbrechtskanzlei, RA0711 Rechtsanwälte Stuttgart, informiert über die wichtigsten Fragen beim Schenken und Vererben von Immobilien.
Anhand von zahlreichen Beispielen aus seiner mehr als 25-jährigen beruflichen Praxis wird er die steuerliche Behandlung von Immobilien bei Schenkungen und bei der Rechtsnachfolge von Todes wegen darstellen.
Er erläutert den Unterschied zwischen Wohnungsrecht und Nießbrauchsrecht und deren Bewertung bei Schenkungen und im Erbfall. Er klärt, ob die Einräumung eines Wohnungsrechts oder Nießbrauchsrechts für den längstlebenden Ehepartner oder Dritte sinnvoll ist und welche Nachteile für die Erben entstehen können.
Der Referent wird des Weiteren darstellen, wie Immobilien einer Erbengemeinschaft gegen den Willen von Miterben zwangsweise auseinandergesetzt werden können (Teilungsversteigerung), wie dies geht, wie lange es dauert und welche Kosten entstehen.
Abschließend steht Ihnen Herr Rechtsanwalt Uwe Hartmann für eine Diskussion und für Ihre Fragen zur Verfügung.

Anmeldung möglich Piemont

(Mühlacker, ab Do., 30.1., 19.00 Uhr )

Italien, Toskana, Florenz, Sonnenschirme, Liegestuhlreihen an Adria und Mittelmeer entlang kennt jeder. Touristenströme rauschen in den Süden, geradezu in beleidigender Unbeirrbarkeit "en passant" am reizvollen Piemont vorbei.

Anreise durch die flache Poebene; vorbei an Reisfeldern und einsamen Vierkannthöfen. Nun rückt ein gewaltiges Gebirge ins Bild. Das zweithöchste Bergmassiv Europas, der Monte Rosa. Auch die Cottischen Alpen im Westen, mit ihrer überragenden Spitze des Monviso geben uns zu verstehen; Piemont bedeutet: pedes montium, das zu Füßen der Berge gelegene Land.

- Wo 1861 das Königreich Italien ausgerufen wurde und Turin für vier Jahre Hauptstadt Italiens war.
- Mit dem Palazzo Madama, dem repräsentativen Stadtpalast Turins, der den Herrschern von Savoyen seit 1563 als Wohnsitz diente.
- Wo le Donne, die Frauen, den Weinberg bestellen und unter ihre Hand die Trauben des Dolcetto, zu großer Karriere gelangen.
- Wo Esel den Ton angeben; nessun tempo pressione (kein Zeitdruck) und sagen wann es weiter geht.
- Wo einsame Täler die Geschichte der Waldenser erzählen und in kleinen Orten, den Borgatas, Geige, Ziehharmonika und Drehleier die piemontesische Seele beflügeln und Tanzbeine in Schwingung bringen.
- Wo wir auf uralten Verbindungswegen, den Percosi Occitani, das ruhige, naturbelasse Valle Maira durchwandern.
- Vom Talgrund des Valle Varaita folgen wir dem schmalen, steil ansteigenden Pfad hinauf bis zum Lac Blue und blicken hinüber zum Colle de Angenello, wo sich Piemont und Savoyen berühren.
- Wo sich der Ruf von Kuckuck, Murmeltier und mit Wildbachrauschen zu einem grande Concerto, vereinen.

Mit den Tälern der Cottischen Alpen haben wir okzitanisches Gebiet betreten, hier wird heute noch Patouà gesprochen, jene uralte Sprache welche die Menschen auch mit Südfranzosen und Basken verbindet.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Kursdetails beachten
Kursdetails beachten

Kontakt

Volkshochschule Mühlacker

Bahnhofstraße 15
75417 Mühlacker

Tel.: 07041 / 876 - 300
Fax: 07041 / 876 - 319
E-Mail: vhs@stadt-muehlacker.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag bis Donnerstag: 
8.00 - 12.30  und 13.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.00 - 12.30 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des Herbst- und Wintersemester 2019/2020

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen