Kursangebote >> Kursbereiche >> Allgemeinbildung >> Vorträge

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich Vitale Sehkraft - Durchblick bis ins Alter

(Mühlacker, ab Do., 5.3., 19.00 Uhr )

Wir stellen täglich große Anforderungen an unsere Augen und diese reagieren unwillkürlich: Die meisten kennen folgende Phänomene: brennende, trockene Augen, Flimmern vor den Augen, Lichtempfindlichkeit, Kopfschmerzen, Sehschärfenveränderung usw.
Erfahren Sie ganzheitlich, wie diese Symptome in Verbindung stehen! Und vor allem was Sie dagegen tun können.

Optimales entspanntes Sehen, ein wünschenswertes Ziel.
Die Regierungszeit Echnatons und Nofretetes hinterließ große Verwirrung - für das damalige Ägypten wie auch für uns heute. Nach 30 turbulenten Jahren, der sogenannten Amarnazeit, endete eine Ära, die von viele Umwälzungen geprägt war. Im Alter von nur 
neun Jahren bestieg Tutanchamun den Thron, heiratet seine Halbschwester Anchesen-amun und regierte zusammen mit General Haremhab und Priester Eje bis er überraschend mit nur 19 Jahren starb.Noch immer geben er und seine Nachkommen uns viele Rätsel auf. 

Anmeldung möglich Der Wolf im Enzkreis

(Mühlacker, ab Di., 10.3., 19.00 Uhr )

Der Dozent ist Förster und Wildtierbeauftragter des Enzkreises.
Der Wildtierbeauftragte ist unter anderem auch für das Wolfsmonitoring zuständig. Seit Mai 2018 streift ein Wolf durch den Nordschwarzwald, bleibt er allein oder muss man von einer Rudelbildung ausgehen?
Stimmt das Märchen vom bösen Wolf?
Diese und alle Fragen rund um den Wolf werden in dem Vortrag eingehend behandelt.

freie Plätze Gesunde Haut und Haare, na klar!

(Mühlacker, ab Mi., 11.3., 19.00 Uhr )

Erfahren Sie Zusammenhänge wichtiger Faktoren von Haut und Haaren.
Wie sie sich auf unseren gesamten Organismus, Gesundheit und Umwelt auswirken können.
­ Sie haben viele Produkte, doch nicht den gewünschten Effekt!
­ Das geht mir unter die Haut. Jucken brennen usw.
­ Pflege ? Weniger ist mehr.
Mit der Erteilung einer General- und Vorsorgevollmacht kann und soll die Anordnung einer gesetzlichen Betreuung verhindert werden. Eine gesetzliche Betreuung wird nur dann angeordnet, wenn eine solche General- und Vorsorgevollmacht nicht vorliegt und dies aus gesundheitlichen Gründen, zum Beispiel beim Vorliegen einer Geschäftsunfähigkeit, erforderlich wird.
Welche Nachteile bringt die gesetzliche Betreuung mit sich? Wie unterscheiden sich General- und Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung? Wie wird eine General- und Vorsorgevollmacht und eine Patientenverfügung errichtet? Was kostet dies? Wen sollte man bevollmächtigen und wen nicht?
Diese und weitere Fragen wird Ihnen Herr Rechtsanwalt Uwe Hartmann, Fachanwalt für Erbrecht aus der Kanzlei RA0711 Rechtsanwälte Stuttgart anhand konkreter Beispiele aus seiner langjährigen Berufspraxis erläutern. Ferner wird er Ihre Fragen beantworten, Lösungsvorschläge unterbreiten und auch Muster einer
Patientenverfügung sowie einer General- und Vorsorgevollmacht mitbringen.
Der Referent, Herr Rechtsanwalt Uwe Hartmann, ist ein Spezialist für alle Fragen des Erbrechts und verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung auf diesem Gebiet.

freie Plätze Die unglaublichen Sinnesleistungen der Tierwelt

(Mühlacker, ab Fr., 13.3., 18.00 Uhr )

Mit den Ohren sehen? Mit den Füßen hören? Sind wir mal ehrlich: Die Fähigkeiten mancher
Tiere lassen uns neidisch werden. Da gibt es Käfer, die Hitze sehen; Frösche, die immer nach Norden finden und Katzen mit Restlichtverstärker. In diesem Kurs lernen Sie, wie unsere 5 Sinne funktionieren, wie die Tiere sie perfektioniert haben und welche weiteren fantastischen Möglichkeiten zur Orientierung und Beutesuche die Natur entwickelt hat.

freie Plätze Geschichte der Raumfahrt

(Mühlacker, ab Do., 26.3., 19.00 Uhr )

Als Jules Verne Ende des 19. Jhs. mit der Sciencefiction-Literatur ein neues literarisches Genre kreierte, konnte wahrscheinlich noch niemand erahnen, welchen wissenschaftlichen Drang er damit massiv beeinflussen würde. Noch nicht einmal 100 Jahre später reisten tatsächlich die ersten Menschen zum Mond. Mit der Mondlandung am 21. Juli 1969 hatte die moderne Raumfahrt ihren zweiten Höhepunkt nach dem Sputnik (1957) erreicht. Bis zum Ende des Kalten Krieges waren die Raumfahrtprogramme bei den beiden Supermächten konzentriert. Nach 1990 stiegen eine Vielzahl von Staaten in diverse Raumfahrtprogramme ein - mit dem Resultat, dass heute über 2000 Satelliten die Erde umkreisen. Neben den vielen Satellitenprogrammen wurden auch Weltraumsonden an die Grenzen unseres Planetensystems entsandt, um neue vielfältige Erkenntnisse zu erlangen.

freie Plätze Schön sein wie Venus - Körperpflege in der Antike

(Maulbronn, ab Mi., 1.4., 19.00 Uhr )

Die Antike kannte eine ausgeprägte Körperpflege, die sich durch einschlägige Kleinfunde aus dem Repertoire der Toilettengeräte zu erkennen gibt. Man pflegte sich mit Salben und Ölen, um die Haut geschmeidig zu halten. Und es wurde kein Aufwand bei der Zubereitung und Anwendung von Gesichtsmasken, Bädern und Salben gescheut. Zeichen des Alters und des Verfalls galt es mit den verschiedensten Kosmetika, Haarfärbemitteln, Perücken und anderem zu überdecken. Denn auch damals galt, wer schön sein will, muss Jugend ausstrahlen.
Und auch die Kritik am Schönheitskult ist kein neues Phänomen der Moderne. Als z. B. die Römerinnen auf die Idee kamen, ihre Attraktivität durch das Stechen von Ohrringen zu steigern, lästerte Plinius der Ältere über den neumodischen Piercing-Wahn: "Außerdem führte man die Sitte ein, die Ohren zu durchstechen: Es genügt offensichtlich noch nicht, Perlen um den Hals, im Haar und an den Händen zu tragen, sie müssen auch in den Körper gesteckt werden."

Anmeldung möglich Mit Messer und Gabel das Klima retten?

(Mühlacker, ab Di., 21.4., 19.00 Uhr )

Wie unsere Ernährung die Umwelt beeinflusst
Live-Webinar als Präsenzveranstaltung in der Volkshochschule.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem WWF

Die Chance, durch veränderte Essgewohnheiten Ressourcen zu schonen und das Klima zu schützen, sitzt täglich mit am Esstisch. Wir haben nur einen Planeten - fruchtbare Ackerfläche zur Erzeugung von Lebensmitteln ist ein knappes Gut. Wie viel landwirtschaftliche Fläche steht uns zukünftig zur Verfügung und wie sollten wir diese nutzen? In welchem Maße tragen unsere Essegewohnheiten zum Klimawandel, aber auch zur Zerstörung natürlicher Lebensräume bei? Was sind die aktuellen Food-Trends und wie wird sich das Angebot auf dem Lebensmittelmarkt weiterentwickeln? Was kann jede*r Einzelne von uns tun und wie sehen gesunde und nachhaltige Ernährungsempfehlungen aus?
Im Rahmen der Veranstaltung gehen wir diesen Fragen gemeinsam mit unseren Referent*innen vom Ecologic Institut und WWF auf den Grund.

Referentinnen:
- Stephanie Wunder, Senior Fellow, Coordinator Food Systems, Ecologic Institut
- Tanja Dräger de Teran, Referentin Nachhaltige Landnutzung Ernährung, WWF Deutschland

Beim Live-Webinar kommen Sie in die vhs und schauen sich eine Veranstaltung mit Fachleuten als Live-Übertragung an. Über eine Online-Plattform reichen wir Ihre Fragen an die Expert*innen weiter.
Nach Ende der Übertragung gibt es bei uns vor Ort Gelegenheit, weiter zu diskutieren.
Eine Erbengemeinschaft entsteht dann, wenn mehrere Personen (zu gleichen Teilen oder mit unterschiedlicher Beteiligung) den Nachlass einens Verstorbenen erhalten. Sie werden dann als Miterben bezeichnet. Sie bilden eine sogenannte Gesamthandsgemeinschaft, d.h. ihnen steht gemeinschaftlich das Eigentum an allen Nachlassgegenständen zu.
Die führt zu zahlreichen Problemen in der Praxis, unter anderem wenn minderjährige Miterben an der Erbengemeinschaft beteiligt sind. Bei der Verwaltung und Auseinandersetzung der Erbengemeinschaft kommt es zudem häufig zu Streitigkeiten zwischen den Miterben, da in vielerlei Hinsicht, zum Beispiel beim Verkauf von einzelnen Gegenständen oder der Verfügung über Vermögen, wie Bankguthaben, ein einstimmiger Beschluss aller Miterben gefasst werden muss. Sofern ein einzelner Miterbe seine Zustimmung verweigert, obwohl dessen Zustimmung erforderlich ist, führt es häufig zu kaum noch lösbaren Problemen in der Praxis.
Der Referent wird auch die Möglichkeit einer zwangsweisen Auseinandersetzung der Erbengemeinschaft durch Einleitung von Zwangsversteigerungsmaßnahmen darstellen. Der Referent, Herr Rechtsanwalt und Fachanwalt für Erbrecht Uwe Hartmann aus der Kanzlei RA0711 Rechtsanwälte Stuttgart, wird anhand konkreter Beispiele aus seiner langjährigen beruflichen Praxis die häufigsten Folgen dieser komplizierten Rechtslage darstellen und Lösungsvorschläge unterbreiten, wie derartige Situationen von vornherein vermieden oder wie sie gelöst werden können.
Immer wieder wird der weibliche Körper neu modelliert und zur Schau gestellt. Ausgehend vom geschnürten Körper des 19. Jahrhunderts über den befreiten Körper der 1920er Jahre bis zum definierten Körper der Gegenwart wird die wechselvolle Geschichte der weiblichen Körperideale im Wechselspiel zwischen Zeitgeist und Mode deutlich. Ablesbar ist diese Entwicklung an der weiblichen Kleidung und Unterwäsche vom Korsett bis zur Shapewear.

Die Kulturwissenschaftlerin Kerstin Hopfensitz präsentiert ihren Vortrag anhand von historischen und aktuellen Kleidungs- und Wäschestücken.

freie Plätze Demokratie in Gefahr !?!

(Mühlacker, ab Mo., 18.5., 19.00 Uhr )

Parallelen zwischen der Weimarer Republik und der Bundesrepublik Deutschland

Ältere Menschen können noch von jenen Zeiten berichten, in denen die Demokratie nicht als Selbstverständlichkeit betrachtet wurde, sondern durch extreme politische Positionen und schwierige wirtschaftliche Verhältnisse bedroht war oder sogar verdrängt wurde. Heute befürchten manche wieder "Weimarer Verhältnisse". Was ist damit gemeint? Geben die aktuellen politischen Umstände Anlass zur Sorge? Der Vortrag setzt die geschichtlichen Ereignisse und die heutigen Zustände in Beziehung und sucht Antworten auf diese Fragen.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Kursdetails beachten
Kursdetails beachten

Kontakt

Volkshochschule Mühlacker

Bahnhofstraße 15
75417 Mühlacker

Tel.: 07041 / 876 - 300
Fax: 07041 / 876 - 319
E-Mail: vhs@stadt-muehlacker.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag bis Donnerstag: 
8.00 - 12.30  und 13.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.00 - 12.30 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des Frühjahrs- und Sommersemesters 2020

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen