Kursangebote >> Kursbereiche >> Details

Beten, kämpfen, arbeiten - Kulturlehrgang am Mittwochnachmittag


Zu diesem Kurs


Das achte Semester des Kulturlehrgangs am Mittwochnachmittag ist der Gesellschaft des Mittelalters gewidmet

Im Mittelalter sehen die Menschen die Welt als von Gott erschaffenes, geordnetes Ganzes. Die Ordnung der Gesellschaft in Stände spiegelt dieses göttliche System wider und sichert den sozialen Frieden.
Die Gesellschaft hatte sich im Frühmittelalter zu einer Dreiständegesellschaft entwickelt. Nach dem Zusammenbruch der römischen Herrschaft in Europa im 5. Jahrhundert n. Chr. fiel der militärische Schutz der Römer für die Bauern der europäischen Ländereien weg. Die Bauern waren somit Plünderungen und Raubzügen schutzlos ausgeliefert. Im Reichssystem Karls des Großen entwickelte sich ein neues Schutzsystem, das Feudalsystem und damit die Einteilung der Gesellschaft in drei Stände.

Der König stand als "Inhaber" aller Ländereien an der Spitze der Gesellschaft. Er war hauptsächlich durch seine Abstammung, seine militärische Stärke und immer mehr auch durch "Gottes Willen" als Herrscher legitimiert.
Er verteilte nun das dem Reich zugehörige Land an seine Kronvasallen, die ihm im Gegenzug zu Heeresfolge im Kriegsfall sowie zu Abgaben verpflichtet war. Dafür herrschten sie aber Kraft ihres Titels über Ländereien, die sie ihrerseits an Vasallen (Lehnshörige) weiterverpachteten. Die Vasallen der Kronvasallen waren diesen meist Herzögen, Grafen, Markgrafen und Bischöfen gegenüber zu Heeresfolge und zu Abgabeleistungen verpflichtet.

Die Bauern im Mittelalter waren nun zwar gegen Plünderungen und Überfälle geschützt, den die Untervasallen waren im Feudalwesen zum Schutz ihrer Lehnshörigen verpflichtet. Im Gegenzug hatten sie allerdings den Großteil ihrer Erträge abzuliefern, waren an die gepachteten Ländereien gebunden und lebten in fast vollständiger Unfreiheit.

Dieses System wollen wir unter besonderer Berücksichtigung der Rolle der Frauen in diesen verschiedenen Ständen gemeinsam betrachten.

Erstmals findet der gesamte Lehrgang im Heimatmuseum Mühlacker in der Historischen Kelter statt!

Kursnr.: K1206.01
Kosten: 45,00 €


© Stadt Mühlacker

Kurstage

Datum Zeit Ort
Mi. 07.04.2021 16:30 - 18:00 Uhr Mühlacker, Historische Kelter
Mi. 14.04.2021 16:30 - 18:00 Uhr Mühlacker, Historische Kelter
Mi. 28.04.2021 16:30 - 18:00 Uhr Mühlacker, Historische Kelter

Verfügbarkeit

Anmeldung möglich Anmeldung möglich


Kursort(e)

Mühlacker, Historische Kelter

Dozent(en)

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Kursdetails beachten
Kursdetails beachten

Kontakt

Volkshochschule Mühlacker

Bahnhofstraße 15
75417 Mühlacker

Tel.: 07041 / 876 - 300
Fax: 07041 / 876 - 319
E-Mail: vhs@stadt-muehlacker.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag bis Donnerstag
08:00 - 12:30 Uhr
13:00 - 16:00 Uhr

Freitag
08:00 - 12:30 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des Frühjahrs- und Sommersemesters 2021

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen