Kursangebote >> Kursbereiche >> Details

Franz von Assisi. Aufbruch im Mittelalter?


Zu diesem Kurs


Franz von Assisi ist nicht erst, seit sich der gegenwärtige Papst nach ihm benannt hat, einer der bekanntesten Heiligen des Mittelalters, und wohl auch einer der beliebtesten. Große Faszination geht von diesem Kaufmannssohn aus, der sein Leben der Buße widmete. Volker Leppin hat ihm als evangelischer Kirchenhistoriker eine Biographie gewidmet, an deren Überlegungen und Ergebnissen er in dem Vortrag teilhaben lässt. Er spürt dem Konflikt des Franz mit seinem Vater nach und sucht nach dem an Franziskus, was nicht ganz in unsere Zeit hineinpasst. Dabei entdeckt er den Gerichtsprediger und unbedingten Verfechter christlicher Wahrheit gegen Andersdenkende. Er begibt sich auf die Spuren eines Menschen, der eine enge Verbindung mit Clara von Assisi einging und doch von einer geradezu panischen Abwehrhaltung gegen Frauen geprägt zu sein schien, eines Predigers der Armut, der keine Scheu hatte, sich mit dem reichen und mächtigen Papst Innozenz III. einzulassen: ein Mensch voller Widersprüche, und doch mit Impulsen für heute.

Kursnr.: H1108.01
Kosten: 8,00 €


Foto: © epd

Kurstag

Datum Zeit Ort
Do. 14.11.2019 19:00 - 21:30 Uhr Mühlacker, vhs Bahnhofstr. 15 - Raum 2

Verfügbarkeit

freie Plätze freie Plätze


Kursort(e)

Mühlacker, vhs Bahnhofstr. 15 - Raum 2

Dozent(en)

Volker Leppin

Volker Leppin (* 29. Dezember 1966 in Helmstedt) ist ein deutscher evangelischer Theologe und Professor für Kirchengeschichte an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Mittelalter, in der Reformationszeit und in der Aufklärung, in den Themen Scholastik und Mystik und bei der Person und Theologie Martin Luthers. Leppin gehört zu den wenigen evangelischen Theologen, die einen ausgeprägten Forschungsschwerpunkt im Mittelalter haben. Neben der Scholastik und Mystik des späten Mittelalters gehören die Biographie und Theologie Martin Luthers und Huldrych Zwinglis sowie die Aufklärung zu seinen Interessengebieten. Theoretischer Leitbegriff seiner Interpretationen ist "Transformation", der "nicht nur das Moment der Kontinuität, sondern auch das der Änderung" umfassen soll. Mit ihm wendet er sich gegen Vorstellungen einer bruchartigen Erneuerung durch die Reformation und plädiert stattdessen für den "Gedanke[n] allmählichen Wandels. Von seinen zahlreichen Büchern und Aufsätzen ist besonders seine thesenfreudige Luther-Biographie aus dem Jahr 2006 zu erwähnen, die 2017 in die dritte Auflage gegangen ist. In ihr geht er scharf quellenkritisch mit der autobiographischen Überlieferung des Reformators um und ordnet diesen in seinen spätmittelalterlichen Hintergrund ein. Seine Abweichungen vom evangelischen Mainstream haben auch grundlegende Debatten über das Verhältnis von Biographie und Theologie ausgelöst. Eine Gesamtschau seiner Auffassung zur Bedeutung der spätmittelalterlichen Theologie und Frömmigkeit für die Reformation bietet seine Aufsatzsammlung Transformationen von 2015 sowie, für ein breiteres Publikum, sein Buch "Die fremde Reformation" von 2016. In seinem im September 2018 erschienenen Buch über Franz von Assisi betont er die Schwierigkeit, einen historischen Franziskus unter den vielfältigen Quellen herauszufinden. Besonderen Wert legt er auf die Kirchlichkeit des Reformers. Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Volker_Leppin

Kurse des Dozenten:

H1108.01 - Franz von Assisi. Aufbruch im Mittelalter?

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Kursdetails beachten
Kursdetails beachten

Kontakt

Volkshochschule Mühlacker

Bahnhofstraße 15
75417 Mühlacker

Tel.: 07041 / 876 - 300
Fax: 07041 / 876 - 319
E-Mail: vhs@stadt-muehlacker.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag bis Donnerstag: 
8.00 - 12.30  und 13.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.00 - 12.30 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des Herbst- und Wintersemester 2019/2020

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen