Kursangebote >> Kursbereiche >> Kultur und Gestalten >> Kunst

Seite 1 von 1

freie Plätze Zeichnen

(Mühlacker, ab Mi., 12.2., 18.00 Uhr )

Am Anfang war das Zeichnen.........
Jeder, der kreativ arbeiten will, braucht Impulse von außen. Ich möchte meine Schüler motivieren - ihre Idee entfachen, die zwischen Entschlossenheit und Zaghaftigkeit balancieren.
Das Zeichnen ist die Grundlage und Voraussetzung für alle weiteren Experimente in der gestalterischen Darstellung. Zunächst wird das richtige Sehen geschult, um durch das Erkennen des Wesentlichen, die Wahrnehmung so umzusetzen, dass ein ideenreiches Arbeiten möglich wird. Mit lockeren, weichen Bleistiften werden Skizzen geübt, Grundprinzipien und Techniken vermittelt, um sich allmählich in lebendigen Freihandlinien zu probieren. Es werden Entwurfssysteme vermittelt, die dem Einzelnen ganz individuelle Lösungsmöglichkeiten darbieten - ohne die privaten Vorlieben, wie zum Beispiel Farbe oder Ästhetik einzugrenzen.
Der Schwerpunkt liegt auf der experimentellen und spielerischen Entdeckung der vielfältigen Möglichkeiten einer Zeichnung.
In der zweiten Hälfte des Kurses werden die begonnenen Strukturen ergänzt und durch den farbigen Ausdruck mit Buntstiften weiter ausgebaut. - Nach Absprache mit den Teilnehmern besteht die Möglichkeit, den Kurs zeitlich zu verlängern.
Schriftgestaltung ist höchste meditative künstlerische Konzentration. Der Reichtum an Formen und Ausdrucksmöglichkeiten kann nur durch ein intensives Studium erreicht werden. Um die Grundlagen der Strukturen und Bewegungsabläufe in der Kalligrafie zu unterscheiden, ist es wichtig, den Unterricht Schritt für Schritt zu gliedern. Die anfangs spielerisch angegangenen Aufgaben wachsen mit dem zunehmenden Experimentieren.
Die Konkretisierung unserer Buchstaben lassen sich variieren, wenn wir sie in kleinste Fragmente auflösen. Bruchstücke aus bekannten und fremden Zeichen steigern sich mit zunehmender Entfaltung hin zu malerisch experimentellen Schriftelementen aus dem Reich der Phantasie. Neue Ausdrucksformen und weitere erfinderische Wege im Umgang mit Werkzeug, Material und Technik sind das Ziel dieser Kalligrafischen Entdeckungsreise.
Nach Absprache mit den Teilnehmern besteht die Möglichkeit, den Kurs zeitlich zu verlängern.

freie Plätze Schön sein wie Venus - Körperpflege in der Antike

(Maulbronn, ab Mi., 1.4., 19.00 Uhr )

Die Antike kannte eine ausgeprägte Körperpflege, die sich durch einschlägige Kleinfunde aus dem Repertoire der Toilettengeräte zu erkennen gibt. Man pflegte sich mit Salben und Ölen, um die Haut geschmeidig zu halten. Und es wurde kein Aufwand bei der Zubereitung und Anwendung von Gesichtsmasken, Bädern und Salben gescheut. Zeichen des Alters und des Verfalls galt es mit den verschiedensten Kosmetika, Haarfärbemitteln, Perücken und anderem zu überdecken. Denn auch damals galt, wer schön sein will, muss Jugend ausstrahlen.
Und auch die Kritik am Schönheitskult ist kein neues Phänomen der Moderne. Als z. B. die Römerinnen auf die Idee kamen, ihre Attraktivität durch das Stechen von Ohrringen zu steigern, lästerte Plinius der Ältere über den neumodischen Piercing-Wahn: "Außerdem führte man die Sitte ein, die Ohren zu durchstechen: Es genügt offensichtlich noch nicht, Perlen um den Hals, im Haar und an den Händen zu tragen, sie müssen auch in den Körper gesteckt werden."

freie Plätze Aquarellmalen für Einsteiger

(Mühlacker, ab Fr., 24.4., 18.30 Uhr )

Ziel des Kurses ist es, die Aquarellmalerei kennen zu lernen, unterschiedliche Techniken zu erproben und die Freude an einer eigenständigen Arbeitsweise zu entwickeln. Unter der Leitung des Autodidakten und leidenschaftlichen Aquarellmalers Thomas Doorentz können verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten der Aquarelltechnik, wie die Nass-in-Nass Technik, das Lavieren und Lasieren erlernt werden. Grundkenntnisse in den Bereichen Farbenlehre, Perspektive und Bildaufbau werden ebenso vermittelt wie der richtige Einsatz von Werkzeugen und Material.
Bitte mitbringen: Aquarellfarbkasten (ganze Näpfe), Aquarellpapier (Block A3 300 g/qm), Aquarellpinsel Gr. 8 + 20 (rund), Wasserglas, Küchenkrepp, Skizzierblock A4, Bleistift 4B, Spitzer, Radiergummi.

freie Plätze Kritischer Realismus, Junge Wilde und Neoexpressionismus

(Maulbronn, ab Do., 28.5., 18.00 Uhr )

Kritischer Realismus, Junge Wilde und Neoexpressionismus
- Das Museum Kunstsammlung Heinrich
Seit den 80er Jahren sammelt das Ehepaar Jutta und Manfred Heinrich neoexpressive Bilder und Arbeiten der sogenannten "Berliner Wilden". Im Jahr 2012 wurde die Kunstsammlung in eine Stiftung überführt und der Stadt Maulbronn geschenkt. Das Museum Kunstsammlung Heinrich ist eine Attraktion erster Klasse, die auf einer Ausstellungsfläche von ca. 800qm präsentiert wird. In die Bilder sind Ereignisse aus dem aktuellen Zeitgeschehen eingeflossen, welches die im Westen Berlins arbeitenden Künstler seit dem Mauerfall im neuen Berlin erlebten.
Aktuell wird die Dauerausstellung mit neuen Bildern aus den Sammlungsbeständen ergänzt und erweitert. Daher lohnt sich auch ein erneuter Besuch dieser faszinierenden Ausstellung!
Treffpunkt ist am Museum Kunstsammlung Heinrich. Die etwa einstündige Führung vermittelt spannende und eindrückliche Hintergrundinformationen zu der explosiven Malerei aus der Metropole Berlin.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis zum 18. Mai 2020.
Eine Anmeldung ist erforderlich.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Kursdetails beachten
Kursdetails beachten

Kontakt

Volkshochschule Mühlacker

Bahnhofstraße 15
75417 Mühlacker

Tel.: 07041 / 876 - 300
Fax: 07041 / 876 - 319
E-Mail: vhs@stadt-muehlacker.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag bis Donnerstag: 
8.00 - 12.30  und 13.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.00 - 12.30 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des Frühjahrs- und Sommersemesters 2020

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen