Kursangebote >> Kursbereiche >> Vhs unterwegs >> Ausflüge, Wanderungen

Seite 1 von 2

Kursdetails beachten Esel-Erlebnistour

(Ötisheim, ab Sa., 22.2., 9.00 Uhr )

Das Glück hat lange Ohren. Einmal mit einem Esel unterwegs zu sein - das entschleunigt nicht nur, es lehrt uns Dinge um uns herum wieder wahrzunehmen. Wer die Körpersprache der Esel versteht und sich auf diese wunderbaren treuen und ausdauernden Tiere einlässt, kann die Welt mit anderen Augen sehen. Vielleicht aus der Eselperspektive und die ist gar nicht mal dumm. Auf dem Hof werden die Esel gestriegelt, viele wissenswerten Informationen über die Esel als Nutztiere Früher wie Heute weitergegeben. 1,5 km legen die Esel mit Ihnen durch unseren schönen Naturpark Stromberg-Heuchelberg zurück.
Gebühren: Erwachsener 19,00 €, Pärchen 35,00 € und Gruppe (max. 12 Personen) 110,00 €

Kursdetails beachten Esel-Erlebnis für Familien für Kinder ab 4 bis 12 Jahren

(Ötisheim, ab Sa., 28.3., 14.00 Uhr )

Auf dem Hof mit drei Eseln gibt es viel zu entdecken. Die Esel Kaja, Kora und Maximus freuen sich schon auf euch! Ihr dürft sie z.B. striegeln, die Heusäcke füllen und die Koppel sauber machen. Auch im Strohlabyrinth nach Goldtalern suchen und einer Geschichte auf dem Heuboden lauschen, gehört dazu.
Gebühren: Erwachsener 9,50 €, Kind 6,00 € und Familienpass (2 Erw. + 2 Kinder) 30,00 €

Kursdetails beachten Esel-Erlebnistour

(Ötisheim, ab So., 5.4., 14.00 Uhr )

Das Glück hat lange Ohren. Einmal mit einem Esel unterwegs zu sein - das entschleunigt nicht nur, es lehrt uns Dinge um uns herum wieder wahrzunehmen. Wer die Körpersprache der Esel versteht und sich auf diese wunderbaren treuen und ausdauernden Tiere einlässt, kann die Welt mit anderen Augen sehen. Vielleicht aus der Eselperspektive und die ist gar nicht mal dumm. Auf dem Hof werden die Esel gestriegelt, viele wissenswerten Informationen über die Esel als Nutztiere Früher wie Heute weitergegeben. 1,5 km legen die Esel mit Ihnen durch unseren schönen Naturpark Stromberg-Heuchelberg zurück.
Gebühren: Erwachsener 19,00 €, Pärchen 35,00 € und Gruppe (max. 12 Personen) 110,00 €

Kursdetails beachten Esel-Erlebnis für Familien für Kinder ab 4 bis 12 Jahren

(Ötisheim, ab So., 10.5., 14.00 Uhr )

Auf dem Hof mit drei Eseln gibt es viel zu entdecken. Die Esel Kaja, Kora und Maximus freuen sich schon auf euch! Ihr dürft sie z.B. striegeln, die Heusäcke füllen und die Koppel sauber machen. Auch im Strohlabyrinth nach Goldtalern suchen und einer Geschichte auf dem Heuboden lauschen, gehört dazu.
Gebühren: Erwachsener 9,50 €, Kind 6,00 € und Familienpass (2 Erw. + 2 Kinder) 30,00 €

Kursdetails beachten Esel-Erlebnistour

(Ötisheim, ab Sa., 16.5., 9.00 Uhr )

Das Glück hat lange Ohren. Einmal mit einem Esel unterwegs zu sein - das entschleunigt nicht nur, es lehrt uns Dinge um uns herum wieder wahrzunehmen. Wer die Körpersprache der Esel versteht und sich auf diese wunderbaren treuen und ausdauernden Tiere einlässt, kann die Welt mit anderen Augen sehen. Vielleicht aus der Eselperspektive und die ist gar nicht mal dumm. Auf dem Hof werden die Esel gestriegelt, viele wissenswerten Informationen über die Esel als Nutztiere Früher wie Heute weitergegeben. 1,5 km legen die Esel mit Ihnen durch unseren schönen Naturpark Stromberg-Heuchelberg zurück.
Gebühren: Erwachsener 19,00 €, Pärchen 35,00 € und Gruppe (max. 12 Personen) 110,00 €
Ihr Tag im UNESCO-Weltkulturerbe Maulbronn beginnt mit der Sonderführung durch die Klosteranlage. Nach diesen faszinierenden Eindrücken einstigen Klosterlebens erwartet Sie ein für Maulbronn typisches Mittagessen. Danach genießen Sie bei einer Fahrt mit dem Pferdewagen die bezaubernde Landschaft um ehemalige Klosterweinberge und besuchen nach einem Spaziergang das Schafhofmuseum.
Bei genügend Interessenten kann der Tag auf dem "Scheuelberghof" bei einer Weinprobe mit reichhaltigem Winzervesper ausklingen. Zusatzkosten hierfür: 15 Euro

freie Plätze Rundgang durch die Wartberg-Siedlung

(Maulbronn, ab So., 17.5., 15.00 Uhr )

Die Wartbergsiedlung mit ihren Schindelfassaden, Kalksteinsockeln, Sprossenfenstern, Klappläden und Holzzäunen hat sich trotz einiger Veränderungen bis heute ihren Charme bewahrt. Im Jahr 1919 vom Architekten und damaligen Direktor der Pforzheimer Kunstgewerbeschule Friedrich Wilhelm Jochem entworfen und in den folgenden Jahren von der Gemeinnützigen Baugesellschaft Pforzheim-Stadt erbaut, steht die Siedlung für die Aufbruchsstimmung in der Weimarer Republik und den Gartenstadtgedanken.
Die 20 verschiedenen Haustypen in Einzel-, Doppel- und Reihenbauweise zeigen durch die einheitlichen Gestaltungsmerkmale im Heimatstil ein geschlossenes Siedlungsbild. Große Gartenanlagen mit Obstbäumen und Kleintierställen betonten nicht nur den ländlichen Charakter, sondern boten auch die Möglichkeit zur Selbstversorgung.

Treffpunkt: 15:00 Uhr Pforzheim, Ecke Schauinslandstraße / Wartbergallee
Parkmöglichkeit: Parkplatz bei Wartbergfreibad

freie Plätze Frauengeschichten in Bamberg

(Illingen, ab Do., 4.6., 7.00 Uhr )

Bamberg, "das fränkische Rom," ist auf sieben Hügeln erbaut. Denkmalgeschützte Gebäude, mittelalterlicher Charme, barocke Prachtarchitektur machen die Stadt sehenswert. Die Geschichte einer Stadt ist immer auch die ihrer Frauen. Die Führung macht mit den besonderen Lebensumständen von Frauen verschiedenster Schichten bekannt, darunter gutbürgerliche Beamtengattinnen, Handwerks- und Gärtnerfrauen, Huren und Hexen, aber auch hochadelige Damen, Stifterinnen und Heilige. Wie sah der Alltag aus? Welchen Anteil hatten Frauen am Erfolg ihrer Männer? Welche Chancen gab es zur Selbstentfaltung?
Entdecken Sie aus ungewöhnlicher Perspektive die Geschichte der Stadt, die zumeist eine Geschichte im Stillen war.
Wir begeben uns in einer ca. 2stündigen Führung auf die Spuren dieser Frauen.
Männer sind dabei selbstverständlich gerne gesehen.

Treffpunkt: Bushaltestelle am Theodor-Heuss-Gymnasium, Mühlacker
Abfahrt Mühlacker: 7:00 Uhr
Abfahrt Illingen: 7:15 Uhr
Geführte Besichtigung: 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Danach Mittagspause und Zeit zur freien Verfügung.
Rückkehr Illingen: gegen 20:00 Uhr
Rückkehr Mühlacker gegen 20:15 Uhr
Termin: Donnerstag, 4. Juni 2020

Anmeldung möglich Maulbronn - Kulturlandschaft und Klosterleben

(Maulbronn, ab So., 5.7., 10.00 Uhr )

Ihr Tag im UNESCO-Weltkulturerbe Maulbronn beginnt mit dem Besuch der "Steinhauerstube" im Stadtteil Schmie, wo Sie interessante Informationen über die Steingewinnung und -verarbeitung sowie über die Bedeutung der Steinhauer beim Bau des Klosters Maulbronn erhalten. Nach einem typischen Maulbronner Mittagessen erfahren Sie im Rahmen einer Sonderführung durch die Klosteranlage wie sich hier einst das klösterliche Leben abgespielt hat und wie die ehemaligen Klostergebäude heute genutzt werden.
Mit einem entspannenden Spaziergang über den historischen "Schafhof" und vorbei am ältesten der einst über zwanzig Klosterseen endet Ihr Tag in Maubronn.

Kursdetails beachten Esel-Erlebnistour

(Ötisheim, ab Sa., 18.7., 9.00 Uhr )

Das Glück hat lange Ohren. Einmal mit einem Esel unterwegs zu sein - das entschleunigt nicht nur, es lehrt uns Dinge um uns herum wieder wahrzunehmen. Wer die Körpersprache der Esel versteht und sich auf diese wunderbaren treuen und ausdauernden Tiere einlässt, kann die Welt mit anderen Augen sehen. Vielleicht aus der Eselperspektive und die ist gar nicht mal dumm. Auf dem Hof werden die Esel gestriegelt, viele wissenswerten Informationen über die Esel als Nutztiere Früher wie Heute weitergegeben. 1,5 km legen die Esel mit Ihnen durch unseren schönen Naturpark Stromberg-Heuchelberg zurück.
Gebühren: Erwachsener 19,00 €, Pärchen 35,00 € und Gruppe (max. 12 Personen) 110,00 €

Kursdetails beachten Mit dem ROTEN FLITZER zu Wilhelm Tell

(Mühlacker, ab So., 19.7., 11.45 Uhr )

Über 100 Jahre alt ist die Freilichtbühne Ötigheim und mit 4.000 überdachten Plätzen die größte in Deutschland. In der Sommersaison 2020 steht mit Schillers "Wilhelm Tell" ein Stück der Weltliteratur im Mittelpunkt. Die Inszenierung verspricht grandiose Höhepunkte, denn mit 200 m Breite und 60 m Tiefe bilden allein schon die Naturbühne und die dem Stück angepassten Bühnenbauten eine beeindruckende, realitätsnahe Kulisse. Bis zu 400 Akteure, darunter Chor und Orchester sowie Reiter mit schnaubenden Pferden vermitteln dem Zuschauer hautnah, wie sehr die Schweizer unter der Willkür des Reichsvogts Gessler litten. Wilhelm Tell, der dessen Hut die Reverenz verweigert, muss einen Apfel vom Kopf seines Sohnes schießen und erwartet Gessler dafür in der hohlen Gasse bei Küssnacht.

Ein weiteres Highlight ist die An- und Abfahrt mit dem historischen Schienenbus. Sie rundet das Erlebnis "Ötigheim" auf unverwechselbare Weise ab. Mit dem Schienenbus erreichen Sie die überdachte Freilichtbühne in Ötigheim ohne Stau und ohne Parkplatzsuche nach ca. 10 Minuten Fußweg vom Bahnhof aus.

Leistungen: Fahrt inklusive Eintritt

Zustieg in Mühlacker: gegen 11:45 Uhr
Ankunft in Mühlacker: gegen 18:45 Uhr

Bitte melden Sie sich rechtzeitig an, die Platzkontingente sind begrenzt!

Sollten Sie eine Familie oder Gruppe mit 4-6 Personen sein, geben Sie das bitte bei der Anmeldung an, dann reservieren wir Ihnen gerne zusammenhängende Plätze!
Ein ideales Programm für die ganze Familie incl. Hund !
Die Maulbronner Kulturlandschaft hat ihren Ursprung in der Mitte des 12. Jahrhunderts, als Zisterziensermönche ins Salzachtal zogen, um ein neues Kloster zu errichten. Sie rodeten Wälder, legten Weinberge an und verwandelten das Tal in eine Seenlandschaft. Ein Teil dieser immer noch erhaltenen Kulturlandschaft soll heute gemeinsam erkundet werden, sowohl zu Fuß als auch mit dem Pferdegespann.

Bei genügend Interessenten kann der Tag auf dem "Scheuelberghof" bei einer Weinprobe mit reichhaltigem Winzervesper ausklingen. Zusatzkosten hierfür: 15 Euro

Seite 1 von 2

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Kursdetails beachten
Kursdetails beachten

Kontakt

Volkshochschule Mühlacker

Bahnhofstraße 15
75417 Mühlacker

Tel.: 07041 / 876 - 300
Fax: 07041 / 876 - 319
E-Mail: vhs@stadt-muehlacker.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag bis Donnerstag: 
8.00 - 12.30  und 13.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.00 - 12.30 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des Frühjahrs- und Sommersemesters 2020

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen