Kursangebote >> Kursbereiche >> Vhs unterwegs >> Exkursionen, Studienfahrten

Seite 1 von 1

Gemeinsamer Besuch und Führung durch die Sonderausstellung

Napoleon Bonaparte, dessen Geburtstag sich 2019 zum 250. Mal jährt, ordnete die europäische Welt in vieler Hinsicht neu. Dies nimmt das Schmuckmuseum Pforzheim zum Anlass für eine Sonderausstellung zur neuen Art des Schmucks...

... und der Mode, die die napoleonische Zeit prägten. Es sind der Klassizismus als »Stil der Revolution« sowie der dekorative Empire-Stil, die sich in ganz Westeuropa bis nach Russland ausbreiteten. Die Wertvorstellungen der Aufklärung verlangten nach einer Ästhetik der Vernunft. Sie traf auf den Geschmack eines erstarkenden, selbstbewussten und gebildeten Bürgertums und bestimmte alle Bereiche der Kultur - von Architektur über Malerei, Möbel, Kleidung und Schmuck bis hin zu Literatur und Musik. Die bildende Kunst hatte den Geistesadel zu schaffen, um mit der Tradition des Geburtsadels zu brechen. Im Zuge der kaiserlichen Herrschaft Napoleons entfaltete der Empire-Stil seine repräsentative Pracht. Mit Arbeiten von Chaumet, dem Hofjuwelier Napoleons wird auch Schmuck aus seinem Umfeld zu sehen sein.

Treffpunkt: 10:10 Uhr am Schmuckmuseum in Pforzheim
Führungsbeginn: 10:30 Uhr

Die Gebühr beinhaltet die Führung und den Eintritt ins Museum

Wir bitten um Ihre Anmeldung bis zum 24. Oktober 2019

Anmeldung möglich Fahrt zur Kunstausstellung im Schloss Hohenstadt

(Illingen, ab So., 10.11., 8.45 Uhr )

Exkursion in Begleitung von Außenstellenleiterin Heidi Friedrich

Schloss Hohenstadt bei Abtsgmünd, das seit fast 500 Jahren ununterbrochen das Zuhause der Familie Adelmann ist, öffnet wieder seine Türen. Schlossherr Reinhard Graf Adelmann und seine Frau Anne laden ein zur Kunstgewerbeausstellung "Kreative Kunst und LebensArt" in ihrem Schloss. Lassen Sie sich verzaubern vom einmaligen Ambiente in den jahrhundertealten Räumlichkeiten, die sonst der Öffentlichkeit nur selten zugänglich sind.
Die Ausstellung bietet für jeden etwas. Talentierte Künstler präsentieren niveauvolles Selbstgemachtes aus den Bereichen Mode, Schmuck, Leder, Holz und vieles mehr. Livemusik, historische Gewänder und Köstlichkeiten zum Essen und Trinken erwarten Sie im Schloss und im Schlossgarten.
Graf Adelmann ist persönlich mit Familie anwesend und präsentiert im Rittersaal eigene Weine sowie im Fruchtkasten Kaffee mit Lebkuchen.

In der Gebühr sind inbegriffen:
- Anreise mit dem Reisebus
- Eintritt ins Schloss zum Kunsthandwerkermarkt

Termin: Sonntag, 10. November 2019
Treffpunkt: 8:45 Uhr Bushaltestelle am Theodor Heuss Gymnasium Mühlacker
9:00 Uhr Illingen, Bushaltestelle am Bahnhof
Ankunft in Hohenstadt: ca. 11:00 Uhr
Zeit zur freien Verfügung bis 15:45 Uhr
Rückfahrt: 16:00 Uhr
Ankunft Mühlacker: ca. 18:15 Uhr

freie Plätze Kritischer Realismus, Junge Wilde und Neoexpressionismus

(Maulbronn, ab Do., 14.11., 18.00 Uhr )

Kritischer Realismus, Junge Wilde und Neoexpressionismus
- Das Museum Kunstsammlung Heinrich
Seit den 80er Jahren sammelt das Ehepaar Jutta und Manfred Heinrich neoexpressive Bilder und Arbeiten der sogenannten "Berliner Wilden". Im Jahr 2012 wurde die Kunstsammlung in eine Stiftung überführt und der Stadt Maulbronn geschenkt. Das Museum Kunstsammlung Heinrich ist eine Attraktion erster Klasse, die auf einer Ausstellungsfläche von ca. 800qm präsentiert wird. In die Bilder sind Ereignisse aus dem aktuellen Zeitgeschehen eingeflossen, welches die im Westen Berlins arbeitenden Künstler seit dem Mauerfall im neuen Berlin erlebten.
Aktuell wird die Dauerausstellung mit neuen Bildern aus den Sammlungsbeständen ergänzt und erweitert. Daher lohnt sich auch ein erneuter Besuch dieser faszinierenden Ausstellung!
Treffpunkt ist am Museum Kunstsammlung Heinrich. Die etwa einstündige Führung vermittelt spannende und eindrückliche Hintergrundinformationen zu der explosiven Malerei aus der Metropole Berlin.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis zum 4. November 2019.
Eine Anmeldung ist erforderlich.

Anmeldung möglich Führung durch die Stuttgarter Synagoge und koschere Küche

(Mühlacker, ab Mi., 20.11., 8.45 Uhr )

Im Inneren der Synagoge erschließt sich eine fremde Welt mit dem Thora-Schrein, der Menora (dem siebenarmigen Leuchter) und anderen Gegenständen, die im Rahmen der Führung erklärt werden.
Auf die bedeutendsten Übergangrituale im jüdischen Lebenslauf wird eingegangen und der Ablauf eines Gottesdienstes erklärt.
Nach der Führung wird das im Gebäude der Synagoge integrierte jüdische Restaurant besucht, das für die Gruppe ein traditionelles jüdisches Gericht vorbereitet hat. Während des gemeinsamen Essens wird in die Regeln der koscheren Küche eingeführt.

Voraussetzungen:
Bitte unbedingt einen gültigen Personalausweis oder Pass mitbringen.
Die Herren bitte auch eine Kopfbedeckung!

Die Gebühr beinhaltet:
- Anreise mit der Bahn
- Eintritt und Führung durch die Stuttgarter Synagoge
- Ein koscheres Essen mit einem Softgetränk

Treffpunkt: 8:45 Uhr Bahnhof Mühlacker
Abfahrt: 9:02 Uhr Bahnhof Mühlacker
Führungsbeginn: 10:00 Uhr in der Synagoge

Zeit zur freien Verfügung
Rückfahrt: 14:59 Uhr Bahnhof Stuttgart
Ankunft Mühlacker 15:21 Uhr

Anmeldung möglich Adventsfahrt "ins Blaue" mit Binder-Reisen

(Illingen, ab Mi., 4.12., 8.45 Uhr )

Eine besondere Ausfahrt führt Sie mit dem Bus zum Besuch einer Schlossweihnacht in Oberschwaben (das genaue Ziel wird nicht verraten). Originelle Geschenkideen, kulinarische Leckereien und ein Programm, das festliche Stimmung vermittelt, erwartet Sie.

Die Gebühr beinhaltet:
- Anreise mit dem Reisebus

Termin: Mittwoch, 4. Dezember 2019
Treffpunkt: 8:45 Uhr Bushaltestelle am Theodor Heuss Gymnasium Mühlacker
Ankunft Mühlacker: ca. 21:00 Uhr

Die Fahrt wurde konzipiert von Binder Reisen GmbH, die verantwortlich im Sinne des Reisevertragsrechts ist.

Anmeldung möglich "Saufen und Dichten zwischen Bohnen im Rotlicht"

(Mühlacker, ab Sa., 18.1., 15.00 Uhr )

Unterhaltsame literarische und stadtgeschichtliche "Schlamper"-Führung in der Altstadt Stuttgarts

Das Bohnenviertel, Jahrhunderte lang ein armes Weingärtner- und Handwerkerviertel, hat trotz Kriegszerstörung und Abriss seinen ganz eigenen Charakter bewahrt. Es gibt dort verwinkelte Gassen, ruhige Innenhöfe unweit der Bundesstraßen, kleine Geschäfte und Gaststätten und Weinstuben. Wir beginnen am Charlottenplatz, dort flüchtete Schiller durchs Esslinger Tor, später schrieb dort Wilhelm Hauff aus Langeweile berühmte Märchen. In der Leonhardskirche, die von den Teilnehmern besichtigt wird, liegt der berühmte Humanist Johannes Reuchlin begraben, in der Nähe sitzt auch die Romanfigur des Krimiautors Wolfgang Schorlau, Privatdetektiv Georg Dengler, am liebsten in seinem Stammlokal und trinkt Grauburgunder. Nicht weit entfernt im "Club Voltaire" in der Leonhardstraße planten die 68er die Revolution, und aufmüpfige Schriftsteller verfassten subversive Bierdeckel oder hielten provokante Vorträge. Durch das Leonhardsviertel, das Stuttgarter Rotlichtviertel führt die Führung ebenfalls, das sich in den nächsten Jahren vom Schmuddelviertel zu schicken Ausgehviertel entwickeln wird, ob mit oder ohne Rotlichtmilieu. Angedacht ist ein Besuch in einem Anlaufzentrum für die Straßenmädchen, wo man von Mitarbeitern aufschlussreiche Informationen zum Thema Armutsprostitution bekommt.

Zum Abschluss besteht die Möglichkeit zur Einkehr in die Gaststätte "Tauberquelle" zu schwäbischer Küche (bitte bei Anmeldung angeben!).

Treffpunkt: Stuttgart, Weinstube "Zur Kiste", Kanalstraße/Esslinger Straße, Stadtbahnhaltestelle Charlottenplatz

Endpunkt: Stuttgart, Wilhelmsplatz, Nähe U-Bahnhaltestelle "Rathaus"

Die Anreise erfolgt je nach Anzahl der Anmeldungen eigeninitiativ.

Die Gebühr beinhaltet die Führung durch Stuttgart

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Kursdetails beachten
Kursdetails beachten

Kontakt

Volkshochschule Mühlacker

Bahnhofstraße 15
75417 Mühlacker

Tel.: 07041 / 876 - 300
Fax: 07041 / 876 - 319
E-Mail: vhs@stadt-muehlacker.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag bis Donnerstag: 
8.00 - 12.30  und 13.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.00 - 12.30 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des Herbst- und Wintersemester 2019/2020

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen