Kursangebote >> Kursbereiche >> Vhs unterwegs >> Exkursionen, Studienfahrten

Seite 1 von 1

Geführte Besichtigung in Begleitung von Außenstellenleiterin Heidi Friedrich

Die Gruppe der Volkshochschule fährt mit dem Bus nach Baden-Baden. Dort wird die Sendezentrale des SWR in Baden-Baden in einer zweistündigen Führung besichtigt. Anschließend besteht die Möglichkeit, im hauseigenen Café eine Pause einzulegen. Gegen 17.15 Uhr werden die drei für diesen Abend geplanten Aufzeichnungen der Fernsehsendung "Ich trage einen großen Namen" besucht. Um eine angemessene Garderobe wird gebeten.

Abfahrt Illingen: 12:00 Uhr Bahnhofsvorplatz
Abfahrt Mühlacker: 12:15 Uhr Bushaltestelle am Gymnasium in Mühlacker
Rückfahrt gegen 21.00 Uhr.
Ankunft in Mühlacker gegen 22:45 Uhr
Ankunft in Illingen gegen 23:00 Uhr

Anmeldung möglich Atelierbesuch der Künstlerin Renate Leidner

(Illingen, ab Do., 18.10., 14.30 Uhr )

Wir besuchen das Atelier der bekannten Künstlerin Renate Leidner in Kleinglattbach. Die 1953 in Heidenheim geborene Künstlerin lebt und arbeitet freischaffend in Vaihingen/Enz. Ihre Künstlerische Ausbildung erhielt sie an der europäischen Kunstakademie in Trier und an der Akademie Bad Reichenhall. In zahlreichen Dauerausstellungen können ihre Werke bewundert werden.
Für Renate Leidner steht der Mensch im Mittelpunkt ihres Schaffens. Auftragsarbeiten sind ein großer Bestandteil ihrer künstlerischen Tätigkeit. Moderne Stillleben, Blumen und Landschaftsmotive werden abstrahiert dargestellt. Dabei hat die farbliche Gestaltung stets Vorrang. Ihre Skulpturen sind vorwiegend figürlich, meist realistisch in klaren vereinfachten Formen.
Bei Kaffee und Kuchen wird sie uns Einblicke in ihr Schaffen geben.
Das Jahr 2018 steht bei den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg unter dem Motto "Von Tisch und Tafel". Das Schloss Favorite Rastatt biete zum Themenjahr die Sonderführung "WIE AUS SAUREM SÜSSES WURDE".
Erst seit kurzem hat man wiederentdeckt, wie reich die Welt der Zitrusfrüchte ist. Ihren Siegeszug in den barocken Gärten und Küchen traten sie in unzähligen Sorten an. Sie galten als Symbol der Unsterblichkeit, ihr Genuss gar als Aphrodisiakum. Kandierte Früchte, Sorbets, Limonade - all das waren elegante Neuheiten auf der höfischen Tafel.

Nach der 2 stündigen Führung erhalten Sie zum eine sauersüße Kleinigkeit zum Probieren.


Abfahrt Mühlacker: 8:30 Uhr Bushaltestelle am Gymnasium in Mühlacker
Führung im Schloss Favorite: 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Danach Freizeit zur eigenen Erkundung
Abfahrt in Raststatt : 14:00 Uhr
Ankunft in Mühlacker gegen 15:30 Uhr

Die Gebühr beinhaltet die Busfahrt und die Führung durch das Schloss Favorite.
Wir besichtigen die Firma Fleischle Gartenbau und Pro Plant Substrate in Vaihingen/Enz-Ensingen.
Ein großes Sortiment von Grünpflanzen und Kleintierfutter (Katzengras u.a.) in Bioqualität im Topf erwartet Sie beim Rundgang durch den Betrieb, der führend in der Branche ist.
Außerdem werden blühende Topfpflanzen-Spezialitäten wie Crassula und Streptocarpus, von der Anzucht bis zur fertigen Pflanze gezeigt.
In der angrenzenden Erde-Fabrik können die Rohstoffe und die fertigen Substrate begutachtet werden.

Treffpunkt am Büro der Firma Fleischle Gartenbau (ausgeschildert)
Zufahrt über die Ritterstraße

Kurs abgeschlossen Der "Piano Nobile" wieder eröffnet - alte Pinakothek München

(Mühlacker, ab Sa., 10.11., 6.30 Uhr )

Der "Piano Nobile" wieder eröffnet

Von 2014 bis zum Juli 2018 dauert die aufwändige Sanierung des weltberühmten Museums. Seine Sammlungen waren nicht oder nur sehr eingeschränkt zu besichtigen. Das lange Warten hat ein Ende und das gesamte Obergeschoss des von Leo von Klenze erdachten, bahnbrechenden Gebäudes ist wiedereröffnet worden. Von den Niederlanden des 15. Jahrhunderts über Altdorfer, Cranach und Dürer zu Leonardo, Raffael und Tizian, über Tintoretto zu Rubens und van Dyck, bis hin zu Tiepolo, Boucher und Fragonard... sind die weltberühmten Werke der Großmeister nun in neuem Licht und vor neuen Farben zu bestaunen. Der Vormittagsrundgang gehört Rogier van der Weyden, Hans Memling, den großen Tafeln der deutschen Renaissance mit Dürers Klassik und Grünewalds Expressionismus sowie dem italienischen 16. Jahrhundert. Am Nachmittag führt der Weg nach Flandern und konfrontiert Rubens mit dem Niederländer Rembrandt. Über Venedig erreichen wir schließlich das Frankreich des galanten Zeitalters... Ein Tag - 400 Jahre europäische Malerei!

Reiseleitung: Michael Wenger, Kunsthistoriker M.A.

Inbegriffen sind:
- Busfahrt
- Reiseleitung
- Eintritte
- VVS

Die Fahrt wurde konzipiert von Binder Reisen GmbH, das verantwortlich im Sinne des Reisevertragsrechts ist.

Abfahrt: 6:30 Uhr Mühlacker, an der Bushaltestelle Gymnasium, Rappstraße
Rückkehr: gegen 20:45 Uhr

Kurs abgeschlossen Ein Tag am Meer

(Mühlacker, ab Sa., 17.11., 8.20 Uhr )

Slevogt, Liebermann und Cassirer in Mainz & Villa Ludwigshöhe

Villa Ludwigshöhe zur Einstimmung! Der bayerische König ließ sich das Schloss in den Pfälzer Weinbergen, das "Land der Griechen mit der Seele suchend", erbauen. In der hier beheimateten Max Slevogt-Galerie stimmen wir uns auf die Ausstellung ein, die uns im Mainzer Landesmuseum erwartet: "Ein Tag am Meer. Slevogt, Liebermann und Cassirer" widmet sich dem künstlerische Austausch von Max Slevogt mit seinen Künstlerkollegen Corinth und Liebermann. Auch sein enges Verhältnis zu seinen Berliner Verlegern, den Vettern Cassirer, ist Thema der Schau. Ausgangspunkt ist das einzige gemeinsame Treffen von Corinth, Liebermann und Slevogt am Strand von Noordwijk in Holland. Max Slevogt verbrachte dort auf Einladung von Paul Cassirer und seiner Frau Tilla Durieux einen Teil des Sommers 1908. Diese besaßen dort ein Strandhaus mitten in den Dünen. Neben Gemälden, die Slevogts Auseinandersetzung mit dem für ihn ungewöhnlichen Sujet des Meeres zeigen, werden auch zahlreiche Blätter aus dem grafischen Nachlass oder u.a. unveröffentlichte Briefwechsel mit den Cassirers, die Einblicke in das Netzwerk Slevogts geben, im Rahmen dieser Ausstellung erstmals publiziert und ausgestellt.

Reiseleitung : Sabine Bügler, Kunsthistorikerin M.A.

Inbegriffen sind:
- Busfahrt
- Reiseleitung
- Eintritte
- VVS

Die Fahrt wurde konzipiert von Binder Reisen GmbH, das verantwortlich im Sinne des Reisevertragsrecht ist.

Abfahrt: 8.20 Uhr Mühlacker, an der Bushaltestelle Gymnasium, Rappstraße
Rückkehr: gegen 19.15 Uhr

Anmeldung möglich Stäffele rauf und zurück - welch ein glühendes Winterglück!

(Mühlacker, ab Sa., 1.12., 14.00 Uhr )

Ein Stäffelesgang mit Glühwein und Kunstgalerie

"Ist nicht jede Stufe, die man augenblicklich aufwärtssteigend betritt, ein Glück?", jubelte der Schriftsteller Wilhelm Raabe, der einst im 19. Jahrhundert in Stuttgart lebte. Und so machen wir es auch! Glücklich erklimmen wir die Eugensstaffel, die auch die Künstlerstaffel genannt wird, mit Geschichten von Herzog Eugen, der Sängerin Anna Sutter, dem ehemaligen Kommunisten Winfried Kretschmann und Möpsen auf Säulen die Stuttgarter Stäffele, hören Gedichte zur prachtvollen Lage Stuttgarts und gelangen so zum Galatea-Brunnen und zum Kanonenhäusle. Über die Gänsheide geht es stadtgeschichtlich und poetisch über die Georg-Elser-Staffel und die Sünderstaffel wieder hinunter. Unterwegs gibt es einen Glühwein und einen Besuch beim Bund Bildender Künstlerinnen!

Treffpunkt: Freitreppe vor der Staatsoper, Schlossgarten Stuttgart, 70173 Stuttgart,
Endpunkt: Charlottenplatz

Die Gebühr beinhaltetn die Führung durch Stuttgart.
Die Anreise erfolgt je nach Anzahl der Anmeldungen eigeninitiativ.

Anmeldung möglich Gärtnerei Geywitz - Betriebsbesichtigung

(Illingen, ab Do., 24.1., 14.30 Uhr )

Atemberaubend schön und zickig, so beschreibt Manfred Geywitz die Hoffnungsblume und Mutmachpflanze, deren natürliche Blütezeit zwischen Oktober und Februar liegt. Der Inhaber einer Gärtnerei in Illingen im Enzkreis, die sich vom Gemüseanbau über Topf- und Schnittblumen zu einem Spezialbetrieb entwickelt hat, muss es wissen.
Vor fast 40 Jahren ist er in den elterlichen Betrieb eingestiegen und hat sich ganz seiner Passion, der Christrosenkultur gewidmet. Seit 10 Jahren werden nur noch Christrosen, diese einzigartige Rose des Winters gepflanzt. Die Christrosen begleiten uns schon seit 80 Jahren. Mein Großvater hat 1934 für 50 Reichsmark seine ersten Pflanzen in Berchtesgaden gekauft. Er wollte auch in der verkaufsarmen Jahreszeit für seine fünf Kinder genug zum Essen haben und fing deshalb diese Winterkultur an. Heute lebt die ganze Familie samt Mitarbeitern davon. Ein spannendes Unternehmenskonzept, denn der Jahresumsatz wird im Dezember gemacht, wenn 25 Mitarbeiter Hunderttausende von Christrosen ernten.
Bei einem ca. eineinhalbstündigen Rundgang durch die Gewächshäuser erzählt uns Manfred Geywitz die Familiengeschichte und allerhand Wissenswertes über den Anbau von Christrosen.

Anmeldung möglich Kritischer Realismus, Junge Wilde und Neoexpressionismus

(Maulbronn, ab Do., 24.1., 18.00 Uhr )

Kritischer Realismus, Junge Wilde und Neoexpressionismus
- Das Museum Kunstsammlung Heinrich
Seit den 80er Jahren sammelt das Ehepaar Jutta und Manfred Heinrich neoexpressive Bilder und Arbeiten der sogenannten "Berliner Wilden". Im Jahr 2012 wurde die Kunstsammlung in eine Stiftung überführt und der Stadt Maulbronn geschenkt. Das Museum Kunstsammlung Heinrich ist eine Attraktion erster Klasse, die auf einer Ausstellungsfläche von ca. 800qm präsentiert wird. In die Bilder sind Ereignisse aus dem aktuellen Zeitgeschehen eingeflossen, welches die im Westen Berlins arbeitenden Künstler seit dem Mauerfall im neuen Berlin erlebten.
Aktuell wird die Dauerausstellung mit neuen Bildern aus den Sammlungsbeständen ergänzt und erweitert. Daher lohnt sich auch ein erneuter Besuch dieser faszinierenden Ausstellung!
Treffpunkt ist am Museum Kunstsammlung Heinrich. Die etwa einstündige Führung vermittelt spannende und eindrückliche Hintergrundinformationen zu der explosiven Malerei aus der Metropole Berlin.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis zum 18. Januar 2019.
Eine Anmeldung ist erforderlich.

freie Plätze Faszination Schwert

(Mühlacker, ab Mi., 30.1., 9.45 Uhr )

Die Sonderausstellung "Faszination Schwert", die ab Oktober 2018 im Alten Schloss präsentiert wird, versammelt nicht nur verschiedenste Schwerter - von bronzenen Vollgriffschwertern über römische Kurzschwerter und alamannische Langschwerter mit Goldgriff bis hin zum Bidenhänder, einem frühneuzeitlichen Zweihandschwert. Sie zeigt auch Kunstwerke, Handschriften, Filmplakate sowie Merchandisingprodukte, die die "Faszination Schwert" widerspiegeln, und begibt sich dabei zu den Wurzeln, aus denen sich die langanhaltende Anziehungskraft speist.
In der Schau haben Sie die Gelegenheit, sich mit der Kulturgeschichte der legendären Waffe auseinanderzusetzen und diese auf unterschiedlichsten Ebenen zu erleben.

In der Gebühr sind die Bahnfahrt, die Führung und der Museumseintritt inbegriffen.
Treffpunkt: 9:45 Uhr Bahnhof Mühlacker
Führung: 11:40 Uhr im Landesmuseum Stuttgart
Rückfahrt: gegen 14:00 Uhr, Bahnhof Stuttgart

Anmeldung möglich Firma Hochland Kaffee in Stuttgart

(Illingen, ab Mi., 27.2., 9.00 Uhr )

Geführte Betriebsbesichtigung in Begleitung von Außenstellenleiterin Heidi Friedrich

Überall in Deutschland produzieren Menschen in Manufakturen Kaffee. Hinter diesen besonderen, kleinen Unternehmen stehen Liebhaber, die sich mit großem persönlichen Einsatz und traditionellen handwerklichen Röstmethoden von den Konzernen abgrenzen. Qualität steht vor Quantität, Leidenschaft vor Profit. Unter den Kleinen ist Hochland mit 100 Mitarbeitern und einer Jahresproduktion von rund 1.000 Tonnen Kaffee die Größte.
Erfahren Sie hier alles über die Herstellung, Verarbeitung und Zubereitung der Produkte - das genießen bleibt Ihnen ganz selbst überlassen.
Unter dem Motto "Eine kleine Kaffeereise" beginnt die Führung mit einem Diavortrag von der Kaffeepflanze bis zur Einlagerung in Hamburg. Vor der Führung durch die Rösterei und das Rohkaffeelager gibt es noch eine kleine Kaffeeverköstigung.

In der Gebühr sind die Bahnfahrt, die Führung und une eine kleine Verkostung inbegriffen.

Abfahrt mit der Bahn ab Mühlacker: 9.00 Uhr
Abfahrt mit der Bahn ab Illingen: 9.04 Uhr
Rückfahrt ab Stuttgart Hbf: 15.19 Uhr
Es bleibt noch etwas Zeit zum Verweilen in der Innenstadt von Stuttgart.
Ankunft in Illingen: 15.54 Uhr
Ankunft in Mühlacker: 15,59 Uhr

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Mühlacker

Bahnhofstraße 15
75417 Mühlacker

Tel.: 07041 / 876 - 300
Fax: 07041 / 876 - 319
E-Mail: vhs@stadt-muehlacker.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag bis Donnerstag: 
8.00 - 12.30  und 13.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.00 - 12.30 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des Herbst- und Wintersemesters 2018/2019

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen